EQE von Mercedes-EQ Frontansicht

E-DIENSTWAGEN:
FÖRDERGRENZE AUF 70.000 EUR ANGEHOBEN.

Immer mehr Unternehmen entwickeln eine Nachhaltigkeitsstrategie, die sich in den verschiedenen Geschäftsbereichen wiederfindet. Ein wichtiger Bereich ist die Reduzierung von Emissionen und das kann unter anderem durch E-Mobilität erreicht werden. Hohe Anschaffungskosten, eine geringe Reichweite und zu wenige Lademöglichkeiten – viele Unternehmen haben sich gegen einen elektrischen Fuhrpark entschieden. Doch die meisten dieser Annahmen sind Mythen und konnten mittlerweile widerlegt werden. Die Akkus der heutigen E-Fahrzeuge sind sehr leistungsstark und ermöglichen hohe Reichweiten, zudem wird die Ladeinfrastruktur stetig ausgebaut und dank moderner Apps ist die nächste Ladestation schnell gefunden.

Im Rahmen des Wachstumschancengesetzes stieg Anfang 2024 die Förderung von E-Dienstwagen auf 70.000 Euro (Bruttolistenpreis), was einen wichtigen Anreiz für Unternehmen bietet. Das Wachstumschancengesetz der Bundesregierung soll Unternehmen stärken, indem es die Wirtschaftskraft, Investitionen und Innovationen fördert und Steuervereinfachungen ermöglicht.

Die neue Förderungsgrenze kann rückwirkend zum 01. Januar 2024 geltend gemacht werden, wobei das Datum der Erstzulassung zählt. Für reine Elektroautos gilt nun bis 70.000 Euro die 0,25-Prozent-Regelung, die ArbeitnehmerInnen bei einer Privatnutzung des Firmenwagens versteuern müssen.

ZEITLOS UND VOLLELEKTRISCH – DER EQE ALS DIENSTWAGEN

Durch die neue Förderungsgrenze von 70.000 Euro (Bruttolistenpreis) könnte für viele Unternehmen und ArbeitnehmerInnen die EQE Limousine von Mercedes-Benz interessant sein. Schon in der Grundausstattung bietet der EQE viele praktische Features, stilvolle Ausstattungsdetails und eine hohe Reichweite. Vor allem im stressigen Arbeitsalltag sorgen Schnellladestationen für eine Zeitersparnis, denn der EQE ist dadurch schnell wieder einsatzbereit.

Seit neuestem kann außerdem der aktive Abstands-Assistent DISTRONIC im Rahmen eines Abo-Modells über den Mercedes me Store gebucht werden, so bleibt der Bruttolistenpreis trotz des praktischen Zusatzfeatures unter 70.000 Euro. Allerdings werden zusätzliche Funktionen aus dem Mercedes me Store wie das Assistenzsystem DISTRONIC nicht direkt vom Arbeitgeber bezahlt, die Kosten müssen von der Nutzerin oder dem Nutzer übernommen werden.

Sie haben weitere Fragen zu den Kosten oder zur Bemessungsgrundlage für Dienstwagen? HIER haben wir die wichtigsten Fragen für Sie beantwortet.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 21.06.2024

MERCEDES ME DISTRONIC IM ABO

Das praktische Assistenzsystem DISTRONIC kann nun im Rahmen eines Abo-Modells über uns nachträglich für verschiedene Modelle freigeschaltet werden. Die Laufzeit des Abos beträgt wunschgemäß 12 oder 36 Monate, alternativ kann das Assistenzsystem monatlich gebucht werden und ist dann auch monatlich kündbar.

Neuigkeiten lesen

vom 18.06.2024

VERÄNDERUNGEN IN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG

Nach den erfolgreichsten drei Jahren in der Firmengeschichte wird Andreas Muthig, Sprecher der Geschäftsführung, zum 31. Dezember 2024 in den Ruhestand treten.

Neuigkeiten lesen

vom 18.06.2024

DER eACTROS 300.

Umweltschonend, leistungsstark und komfortabel – der eActros ist mehr als ein gewöhnlicher Truck. Mit einer hohen Reichweite und seinem weitestgehend geräuschlosen Auftritt ist er der perfekte Begleiter für den Verteilerverkehr im urbanen Raum.

Neuigkeiten lesen

vom 14.06.2024

EQE ALS DIENSTWAGEN

Durch die neue Förderungsgrenze von 70.000 Euro (Bruttolistenpreis) könnte für viele Unternehmen und ArbeitnehmerInnen die EQE Limousine von Mercedes-Benz interessant sein. Jetzt mehr erfahren. 

Neuigkeiten lesen

vom 12.06.2024

DER EACTROS 600: DER ERSTE VOLLELEKTRISCHE LKW FÜR DEN FERNVERKEHR.

Die perfekte Kombination aus Zuverlässigkeit, Fortschritt und Nachhaltigkeit: Der eActros LongHaul ist der erste vollelektrische Lkw für den Fernverkehr und sein Antrieb verspricht volle Power. 

Neuigkeiten lesen

vom 11.06.2024

MERCEDES ME ECO COACH FEIERT 200.000 NUTZER 

Der smartphonebasierte Mercedes me Eco Coach steht den Mercedes-Benz Kunden, die sich für ein vollelektrisches Fahrzeug oder einen Plug-in-Hybrid der Marke entschieden haben, als persönlicher Trainer für umweltbewusstes Fahre zur Seite. Die App bringt inzwischen über 200.000 Nutzern auf eine spielerische Art und Weise den richtigen Umgang mit dem elektrischen Antrieb ihrer Fahrzeuge näher.

Neuigkeiten lesen

vom 06.06.2024

VERKAUFSSTART - NEUER BAYON

Der BAYON ist das Crossover-SUV des Automobilherstellers Hyundai, das trotz der eher geringen Größe von 4,18 Metern einen geräumigen und komfortablen Innenraum hat. 

Neuigkeiten lesen

vom 05.06.2024

BERESA AUTOHAUS: KEINE KUNDENFAHRZEUGE BEI VANDALISMUS BESCHÄDIGT

In der Nacht auf Mittwoch, den 05. Juni 2024, kam es um kurz vor drei Uhr auf dem Gelände unseres Autohauses in Münster zu einem Vandalismusvorfall, bei dem insgesamt 35 Fahrzeuge innerhalb kürzester Zeit erheblich beschädigt wurden.

Neuigkeiten lesen

vom 05.06.2024

ALLES EINE FRAGE DES PREISES - KOSTEVERGLEICH ELEKTROAUTO VS. VERBRENNER

Die Strompreise für den Haushalt sind deutlich gesunken. Der Preisunterschied bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern ist sogar bei über 1.000 Euro. Jetzt mehr erfahren.

Neuigkeiten lesen

vom 04.06.2024

URLAUB MIT DEM AUTO

Mit einem guten Gefühl Richtung Sonne, Strand und Meer: Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst und verraten Ihnen, wie Sie Ihr Auto reisetauglich machen.

Neuigkeiten lesen