NEUES JAHR - NEUE REGELN
DAS ÄNDERT SICH 2024 FÜR AUTOFAHRER*INNEN

Wie in jedem Jahr gibt es auch für das Jahr 2024 neue Regelungen für AutofahrerInnen. Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen zusammengefasst und klären, welche Regel für wen relevant ist.

Höhere Spritpreise

Der CO2-Preis für Sprit, Heizöl und Gas ist zum 1. Januar 2024 von 30 auf 45 Euro pro ausgestoßener Tonne gestiegen. Aufgrund dieser Erhöhung wird pro Liter Benzin ein Aufschlag von 4,3 Cent und pro Liter Diesel ein Aufschlag von 4,7 Cent fällig. Nach dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts soll unter anderem so der Bundeshaushalt wieder ausgeglichen werden.  

Keine Förderung mehr für E-Autos

Die Bundesregierung stoppt die E-Auto-Förderung. Mit Ablauf des 17. Dezember 2023 konnten keine Förderungsanträge mehr gestellt werden, nur bereits zugesagte Förderungen wurden ausgezahlt. Einige Automobilhersteller zahlen allerdings die E-Auto-Prämie weiter. Mehr Infos dazu finden Sie hier

VERBOT VON M+S REIFEN

M+S-Reifen, die bis zum 31. Dezember 2017 produziert wurden, dürfen nur noch bis 30. September 2024 als Winterreifen verwendet werden. Allwetter und Ganzjahresreifen mit Alpine-Symbol fallen seit Januar 2018 unter die Kategorie "Winterreifen"  und dürfen benutzt werden.

Hinweis: Fahrzeug mit Reifen, die nicht an die Witterung angepasst sind: 60 € Bußgeld und einen Punkt im Fahreignungsregister. Wird behindert, gefährdet oder entsteht ein Unfall ist mit höheren Strafen zu rechnen.

Blackbox und einige Fahrerassistenzsysteme sind Pflicht

Ab dem 7. Juli 2024 müssen Neuwagen mit einer Blackbox ausgestattet sein, um Fahrdaten wie Geschwindigkeit, Auslösung der Airbags, Blinker-Nutzung etc. zu speichern. So sollen Unfälle zukünftig schneller und verlässlicher aufgeklärt werden. Übrigens bedarf es einer richterlichen Anordnung, damit die Polizei die Daten des Unfallspeichers auslesen darf.

Auch diese Fahrsicherheitssysteme sind ab dem 7. Juli 2024 verpflichtend:

  • Ein intelligenter Geschwindigkeitsassistent warnt vor dem Überschreiten eines Tempolimits.
  • Der Spurhalteassistent steuert das Fahrzeug selbstständig in die Fahrzeugspur zurück.
  • Der Müdigkeits- und Aufmerksamkeitswarner empfiehlt Ruhepausen, wenn die Aufmerksamkeit nachlässt.
  • Mit dem Notbremsassistenten werden Gefahrensituationen erkannt und das Auto bremst bei einer drohenden Kollision ab.
  • Der Rückfahrassistent warnt beim Rückwärtsfahren vor Hindernissen.
  • Das automatische Notbremslicht signalisiert anderen VerkehrsteilnehmerInnen, dass das Auto stark verzögert abgebremst wird.
  • Vorrüstung für " Alcolocks" - mit der alkoholempfindlichen Wegfahrsperre „Alcolocks“ soll das Autofahren unter Alkoholeinfluss verhindert werden.

Umtausch Führerschein

Seit dem 19. Januar 2013 wird in Deutschland der EU-Führerschein ausgestellt, um Führerscheine in der EU zu vereinheitlichen. Bis zum 19. Januar 2033 müssen alle ausgestellten Führerscheine den entsprechenden Anforderungen entsprechen und daher schrittweise umgetauscht werden. Bis zum 19. Januar 2024 mussten die Geburtsjahrgänge 1965 bis 1970 ihre Führerscheine eintauschen. Haben Sie die Frist verpasst? Keine Sorge – der Umtausch kann nachgeholt werden und es kommt allenfalls ein Verwarnungsgeld in Höhe von 10 Euro auf Sie zu.

Hauptuntersuchung / HU Plakette

Von der TÜV-Plakette lässt sich ablesen, wann die nächste Hauptuntersuchung ansteht. Jährlich wechselt die HU-Plakette ihre Farbe. Wer mit einer grünen Plakette unterwegs ist, muss in 2024 das Fahrzeug überprüfen lassen und erhält anschließend eine blaue Plakette mit der Jahreszahl 2026. Ein Bußgeld riskieren Sie, sollten Sie noch mit einer rosafarbenen Plakette fahren – denn dann war die HU-Untersuchung im letzten Jahr fällig.

Mautpflicht für kleinere Transporter

Ab dem 1. Juli 2024 sind alle Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3,5 Tonnen bei der Benutzung von Bundesfernstraßen mautpflichtig. Zum 1. Januar 2024 gab es bereits eine Neuregelung für Erdgas betriebenen Lkw (CNG/LNG). Bisher waren diese von der Mautpflicht befreit, doch seit dem 1. Januar 2024 wurde auch hier eine Zuordnung in die jeweilige Schadstoffklasse vorgenommen.

Sie möchten mehr zu den Mautgebühren und möglichen Ausnahmen erfahren?

In unserem Newsbeitrag „Mautgebühren für Lkw in Deutschland“  haben wir die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 30.01.2024

LADEN IN ZWEI RICHTUNGEN: AKTUELLER STAND RUND UM BIDIREKTIONELLES LADEN

Elektrisch fahren ermöglicht vor allem Hausbesitzern, ihr Fahrzeug über Nacht zuhause zu laden. Viele nutzen dafür sogar selbst erzeugten Strom aus der Photovoltaik-Anlage. Doch was wäre, wenn auch das Fahrzeug als Stromquelle dienen könnte? 

Neuigkeiten lesen

vom 26.01.2024

DAS ÄNDERT SICH 2024 FÜR AUTOFAHRER*INNEN

Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen zusammengefasst und klären, welche Regel für wen relevant ist.

 

Neuigkeiten lesen

vom 19.01.2024

LADEN IM MEHRFAMILIENHAUS: SO FUNKTIONIERT DIE ABRECHNUNG DES STROMS

Immer mehr Menschen planen die Anschaffung eines eigenen Elektroautos. Dabei stellt sich vorab meist die Frage: Wo kann ich mein neues Fahrzeug aufladen? 

Neuigkeiten lesen

vom 18.01.2024

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ IM AUTO

Künstliche Intelligenz oder kurz KI rückt immer mehr in den Fokus und begegnet uns in den verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Auch aufgrund der medialen Aufmerksamkeit für ChatGPT scheint KI ein neuer Trend zu sein.

Neuigkeiten lesen

vom 03.01.2024

MAUTGEBÜHREN FÜR LKW IN DEUTSCHLAND.
ÄNDERUNGEN IN 2023 und 2024.

In 2023 ist die Straßenbenutzungsgebühr bereits gestiegen und auch in 2024 wird es Neuerungen geben. Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen zusammengefasst. In unserem Überblick erfahren Sie, warum die Mautgebühr erhöht wurde, zu wann und wen es betrifft.

Neuigkeiten lesen

vom 18.12.2023

UNTERHALTUNGSKOTSEN FÜR IHR ELEKTROAUTO -
SO KÖNNEN SIE LANGFRISTIG SPAREN.

Gut zu wissen – wir haben für Sie wichtigsten Punkte rund um Instandhaltungskosten, Förderungen und steuerliche Vorteile zusammengefasst. 

 

Neuigkeiten lesen

vom 15.12.2023

DAS GOLDENE LENKRAD.

Der wichtigste Autopreis in Europa. Im Axel Springer Verlag in Berlin wurden aus insgesamt 57 Fahrzeugneuheiten die besten Neuwagen der verschiedenen Fahrzeugklassen ausgewählt.

Neuigkeiten lesen

vom 23.11.2023

DIE IDEALE BATTERIEGRÖSSE

Wir haben für Sie die Faktenlage gecheckt und die wichtigsten Punkte zusammengefasst – um Ihnen so einen Impuls für die ideale Wahl der Akkugröße Ihres E-Autos zu geben.

Neuigkeiten lesen

vom 25.10.2023

FÖRDERUNG VON SCHNELLLADESÄULEN FÜR UNTERNEHMEN

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) unterstützt Unternehmen daher beim Aufbau von Schnellladeinfrastruktur für Pkw und Lkw mit einem neuen Förderprogramm. Ncht öffentlich zugängliche Schnellladepunkte mit einer Ladeleistung von mindestens 50 kW werden gefördert, ebenso wie der dafür notwendige Netzanschluss.

Neuigkeiten lesen

vom 08.09.2023

IST DIE REICHWEITENANGST UNGEBGRÜNDET?

Das Thema E-Mobilität ist in aller Munde und obwohl Elektrofahrzeuge im Straßenverkehr keine Seltenheit mehr sind, gibt es viele Autofahrer, die Bedenken bei der Anschaffung eines Elektroautos haben.

Neuigkeiten lesen