LADEN IN ZWEI RICHTUNGEN:
WIE IST DER AKTUELLE STAND
BEI MERCEDES-BENZ
RUND UM BIDIREKTIONALES LADEN

Elektrisch fahren ermöglicht vor allem Hausbesitzern, ihr Fahrzeug über Nacht zuhause zu laden. Viele nutzen dafür sogar selbst erzeugten Strom aus der Photovoltaik-Anlage. Doch was wäre, wenn auch das Fahrzeug als Stromquelle dienen könnte? Mit bidirektionalem Laden ist dies bereits jetzt in der Theorie möglich. Doch wie funktioniert das genau? Ist das auch bei uns in Deutschland eine Option? Und wie weit ist Mercedes-Benz in diesem Bereich? Nachfolgend erfahren Sie alles Wichtige rund um die Stromnutzung von Morgen.

WAS IST BIDIREKTIONALES LADEN?

Beim bidirektionalen Laden (Vehicle-to-everything oder V2X) ist der Ladevorgang in beide Richtung möglich. Das heißt, das Elektroauto kann wie bisher Strom aus dem Stromnetz oder anderen Quellen nutzen. Andersherum kann dem Fahrzeug jedoch auch bei Bedarf Strom wieder entzogen werden.

Der entzogene Strom kann entweder ins Stromnetz gespeist werden (Vehicle-to-grid oder V2G), oder für das Haus verwendet werden (Vehicle-to-home oder V2H).

Das Fahrzeug fungiert somit als Stromspeicher. Dadurch kann beispielsweise mehr Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage für das Haus genutzt werden, da das Fahrzeug Solarstrom für eine spätere Nutzung speichern kann.

Auf dem Weg in eine vollelektrische Zukunft gilt bidirektionales Laden für Mercedes-Benz als Schlüssel. Dies in Verbindung mit smarten Ladelösungen hilft E-Fahrern dabei, ihren CO2-Verbrauch sowie ihre Kosten zu reduzieren und die eigene Unabhängigkeit zu erhöhen.

Mercedes-Benz CLA Coupé Plug-In-Hybrid

WELCHE E-AUTOS SIND RÜCKSPEISEFÄHIG?

Bidirektionales Laden ist aktuell vor allem in Asien möglich, da dort der Standard CHAdeMO verwendet wird, der das beiderseitige Laden integriert. In Europa muss dies erst noch regulatorisch möglich gemacht werden. Fest steht aber, dass E-Autos künftig Teil des Energienetzes werden. An einer Anpassung des in Deutschland gängigen Standards CSS wird derzeit gearbeitet. Bisher ist es allerdings nur für V2H verwendbar. Und auch mit CHAdeMO ist in Deutschland V2G vorerst nur in einzelnen Pilotprojekten möglich.

Doch auch wenn V2G in Deutschland noch in der Pilotphase ist, ist V2H mit dafür ausgerüsteten E-Modellen bereits heute möglich. Es dürfte jedoch auch nicht mehr lange dauern, bis hier die Voraussetzungen für V2G geschaffen sind. Mit der EVA2-Plattform hat Mercedes-Benz bereits erste Fahrzeuge mit bidirektionaler Ladefähigkeit eingeführt, etwa der EQS oder der EQE. Diese Funktion ist jedoch zurzeit auf Fahrzeuge für Japan (CHAdeMO) beschränkt.

BIDIREKTIONAL LADEN BEI MERCEDES-BENZ IN DEUTSCHLAND

Mit der nächsten Fahrzeuggeneration unterstützt Mercedes-Benz auch bei uns bidirektionales Laden. Einen ersten Ausblick darauf zeigte das neue Concept CLA Class, welches auf der IAA Mobility 2023 Weltpremiere feierte.

Um als Energiespeicher nutzbar zu sein, muss das Fahrzeug an eine kompatible bidirektionale Gleichstrom-Ladestation angeschlossen werden.

         
          

Zum kostenlosen E-Mobilitätsberater

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 30.01.2024

LADEN IN ZWEI RICHTUNGEN: AKTUELLER STAND RUND UM BIDIREKTIONELLES LADEN

Elektrisch fahren ermöglicht vor allem Hausbesitzern, ihr Fahrzeug über Nacht zuhause zu laden. Viele nutzen dafür sogar selbst erzeugten Strom aus der Photovoltaik-Anlage. Doch was wäre, wenn auch das Fahrzeug als Stromquelle dienen könnte? 

Neuigkeiten lesen

vom 26.01.2024

DAS ÄNDERT SICH 2024 FÜR AUTOFAHRER*INNEN

Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen zusammengefasst und klären, welche Regel für wen relevant ist.

 

Neuigkeiten lesen

vom 19.01.2024

LADEN IM MEHRFAMILIENHAUS: SO FUNKTIONIERT DIE ABRECHNUNG DES STROMS

Immer mehr Menschen planen die Anschaffung eines eigenen Elektroautos. Dabei stellt sich vorab meist die Frage: Wo kann ich mein neues Fahrzeug aufladen? 

Neuigkeiten lesen

vom 18.01.2024

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ IM AUTO

Künstliche Intelligenz oder kurz KI rückt immer mehr in den Fokus und begegnet uns in den verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Auch aufgrund der medialen Aufmerksamkeit für ChatGPT scheint KI ein neuer Trend zu sein.

Neuigkeiten lesen

vom 03.01.2024

MAUTGEBÜHREN FÜR LKW IN DEUTSCHLAND.
ÄNDERUNGEN IN 2023 und 2024.

In 2023 ist die Straßenbenutzungsgebühr bereits gestiegen und auch in 2024 wird es Neuerungen geben. Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen zusammengefasst. In unserem Überblick erfahren Sie, warum die Mautgebühr erhöht wurde, zu wann und wen es betrifft.

Neuigkeiten lesen

vom 18.12.2023

UNTERHALTUNGSKOTSEN FÜR IHR ELEKTROAUTO -
SO KÖNNEN SIE LANGFRISTIG SPAREN.

Gut zu wissen – wir haben für Sie wichtigsten Punkte rund um Instandhaltungskosten, Förderungen und steuerliche Vorteile zusammengefasst. 

 

Neuigkeiten lesen

vom 15.12.2023

DAS GOLDENE LENKRAD.

Der wichtigste Autopreis in Europa. Im Axel Springer Verlag in Berlin wurden aus insgesamt 57 Fahrzeugneuheiten die besten Neuwagen der verschiedenen Fahrzeugklassen ausgewählt.

Neuigkeiten lesen

vom 23.11.2023

DIE IDEALE BATTERIEGRÖSSE

Wir haben für Sie die Faktenlage gecheckt und die wichtigsten Punkte zusammengefasst – um Ihnen so einen Impuls für die ideale Wahl der Akkugröße Ihres E-Autos zu geben.

Neuigkeiten lesen

vom 25.10.2023

FÖRDERUNG VON SCHNELLLADESÄULEN FÜR UNTERNEHMEN

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) unterstützt Unternehmen daher beim Aufbau von Schnellladeinfrastruktur für Pkw und Lkw mit einem neuen Förderprogramm. Ncht öffentlich zugängliche Schnellladepunkte mit einer Ladeleistung von mindestens 50 kW werden gefördert, ebenso wie der dafür notwendige Netzanschluss.

Neuigkeiten lesen

vom 08.09.2023

IST DIE REICHWEITENANGST UNGEBGRÜNDET?

Das Thema E-Mobilität ist in aller Munde und obwohl Elektrofahrzeuge im Straßenverkehr keine Seltenheit mehr sind, gibt es viele Autofahrer, die Bedenken bei der Anschaffung eines Elektroautos haben.

Neuigkeiten lesen