VISION AVTR MEHR ALS
NUR SHOWCAR-DESIGN
MERCEDES-BENZ STELLT ERSTMALS
BRAIN-COMPUTER-INTERFACE TECHNOLOGIE VOR.

 

AVTR als Kurzfassung für ADVANCED VEHICLE TRANSFORMATION verkörpert mit dem Konzeptfahrzeug die Vision von Mercedes-Benz Designern, Mercedes-Benz Ingenieuren und externen Trendforschern für eine Mobilität in fernerer Zukunft. Insofern trifft die Bezeichnung VISION AVTR den Nagel auf den Kopf.

Das ganzheitliche Konzept des AVTR umfasst die Designdisziplinen Interieur, Exterieur und User Experience UX in einer bislang ungeahnten Form. Die Inspiration für das Inside-out-Design stammt aus dem Film AVATAR. Sie verbindet innen und außen als ein emotionales Ganzes. Mit dem gestreckten „One Bow“-Design sowie der organischen Designsprache bietet AVTR einen visionären Ausblick auf das Design der Zukunft.

Die kombinierte Motorleistung von deutlich über 350 kW setzt ganz neue Maßstäbe für die EQ-Power. Vier leistungsstarke rädernahe Elektromotoren gewährleisten eine agile Umsetzung der Vision einer dynamischen Luxuslimousine. Jedes Rad wird abhängig von der Fahrsituation separat und fahrend angetrieben. Bestechend kurz ist die Schnellladefähigkeit mit der Ladezeit von knapp einer Viertelstunde. Und mit seiner Leistung von 110 kW ermöglicht das Konzeptfahrzeug eine Reichweite von mehr als 700 km. Die Hochspannungsbatterie lädt sich beim Rollout und Bremsen während der Fahrt mit einem deutlich höheren Wirkungsgrad gegenüber den derzeitigen Systemen auf; das trägt maßgeblich zu der extrem hohen Energieeffizienz des Gesamtsystems bei.

Brain-Computer-Interface – zukünftige BCI-Technologie im Fahrzeug

BCI, Brain-Computer-Interface ist ganz allgemein die Schnittstelle Mensch - Maschine. Einen Computer mit der Kraft von Gedanken zu steuern – so ist das Fernziel eines Brain-Computer-Interface am anschaulichsten definiert. Der Computer wird ohne Umwege über das Eingabegerät und somit schneller sowie direkter angesprochen.

Als neuartige Form einer Maschinen- beziehungsweise Fahrzeugsteuerung wird in – noch ferner – Zukunft per Gedankensteuerung das Navigationsziel, der Radiosender oder das Lichtambiente in dem VISION-Fahrzeug ausgewählt.

Hier auf der IAA MOBILITY stellt Mercedes mit AVTR und BCI erstmals die Funktionsweise dieser Technologie vor. Geboten wird ein erster eindrucksvoller Ausblick auf die Steuerung der Gedanken als ganz neue Dimension einer menschlichen Interaktion mit dem Fahrzeug. Am Kopf des Fahrers wird ein BCI-Gerät befestigt. Es analysiert nach einem kurzen Kalibrieren die gemessenen Hirnströme. Auf diese Weise wird eine vorab definierte Funktion ausgelöst.

Die BCI-Technologie soll den Autofahrer entlasten, damit er sich noch mehr als bislang auf das Fahrgeschehen konzentrieren kann. So wird die biometrische Interaktion mit dem Fahrzeug um die direkte Verbindung mit dem menschlichen Gehirn ergänzt.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 21.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 19.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 16.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 15.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 14.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 09.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 08.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 08.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 06.02.2024

Neuigkeiten lesen

vom 05.02.2024

Neuigkeiten lesen