MERCEDES-BENZ CRASHTEST
ERSTMALIGER REAL-LIFE TEST
MIT E-FAHRZEUGEN

Mit einem „Real-life“-Crashtest beweist Mercedes-Benz, dass die Fahrzeugsicherheit keine Frage des Antriebssystems ist. Elektrofahrzeuge sind demnach genauso sicher wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor.

Mercedes Benz führte als erster Automobilhersteller öffentlich einen frontal versetzten Crash von zwei Elektrofahrzeugen durch. Der EQA und EQS SUV crashten mit einer Geschwindigkeit von jeweils 56 km/h und einer Frontalüberdeckung von 50 Prozent gegeneinander. Somit wurde ein häufiges Unfallszenario auf Landstraßen nachgestellt. Der Test belegt, dass alle Fahrzeuge, egal mit welcher Antriebstechnologie, ein vergleichbar hohes Sicherheitsniveau haben.

Geringes Verletzungsrisiko für die Insassen

Auf Laien mag die heftige Verformung der beiden Elektrofahrzeuge erschreckend erscheinen, jedoch zeigt diese, dass die Energie des Aufpralls durch die Deformation der Fahrzeuge effizient abgebaut werden konnte. Die Sicherheitsfahrgastzelle blieb intakt und die Türen ließen sich nach einem Zusammenstoß öffnen. Fahrzeuginsassen können demnach im Ernstfall das Auto selbstständig verlassen oder schnell durch Ersthelfer versorgt werden.

Die Messwerte der Erwachsenen-Dummys an Bord bestätigen, dass ein geringes Risiko für schwere bis tödliche Verletzungen besteht. Ein mehrstufiges Hochvolt-Schutzkonzept, welches acht wesentliche Elemente für die Sicherheit impliziert, sorgt dafür, dass sich das Hochvoltsystem bei einer Spannungslage von über mehr als 60 Volt automatisch abschaltet. Der EQA und EQS bieten also den Passagieren ein sehr hohes Schutzpotenzial.

„Symphonie der Sicherheit“

Die Kampagne „Symphonie der Sicherheit“ zeigt in einem Super-Zeitlupenfilm das Zusammenspiel aller Sicherheitssysteme bei einem Unfall. Dies verdeutlicht, dass alle Sicherheitssysteme zum richtigen Zeitpunkt abgestimmt zusammenwirken, um das Leben der Insassen bestmöglich zu schützen.

 

Eines der modernsten Technologiezentren für Fahrzeugsicherheit

In Sindelfingen befindet sich das Mercedes-Benz-Technologiezentrum, in welchem seit 2016 Crashtests durchgeführt werden. Dies ist eines der größten und modernsten Testzentren für Fahrzeugsicherheit weltweit. Die seit 60 Jahren durchgeführten Crashtests von Mercedes-Benz sind mit den Analysen der konzerneigenen Unfallforschung die Basis für die „Real-Life Safety“-Philosophie von Mercedes-Benz. Es werden die Unfallursachen erforscht und untersucht, welche Schutzsysteme diese verhindern können. Mercedes-Benz verfolgt so konsequent das Ziel, die sicherste Automarke der Welt zu werden.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 26.02.2024

DIE SUPER SAFTY SIDEKICKS

Die Verkehrssicherheit hat bei Automobilherstellern oberste Priorität. Daher werden bestehende Assistenz- und Sicherheitssysteme stetig überarbeitet und neue Funktionen entwickelt. 

Neuigkeiten lesen

vom 15.02.2024

Das GLC 43 AMG Coupé: MEHR ALS PURE PERFORMANCE

Anmutigen Design, eine stilvolle Inneneinrichtung und markante Proportionen – typisch AMG eben.

Neuigkeiten lesen

vom 14.02.2024

SONDEREDITION MIT 1 KARAT DIAMANT- DER SCHLÜSSEL ZU ABENTEUER UND LUXUS

Mit der G-Klasse in der "STRONGER THAN DIAMONDS" Edition setzt Mercedes-Benz allen bisherigen Sondereditionen die Krone, besser gesagt den Diamanten auf.

Neuigkeiten lesen

vom 08.02.2024

DER EQS SETZT IN DER ELEKTRISCHEN REICHWEITE NEUE MASSSTÄBE

Die beiden Batterie der neuesten Generation mit 108,4 kWh eignet sich dank ihrer hohen Energiedichte hervorragend für lange Strecken. 

Neuigkeiten lesen

vom 08.02.2024

ELEKTRISCHES FAHREN OHNE KOMFORTVERLUST DANK ERHÖHTEN REICHWEITEN UND GERINGEM VERBRAUCH BEIM EQS SUV. 

Mit der Batterieleistung von 118,0 kWh erreichen Sie bis zu 720 km vollelektrische Reichweite. 

Neuigkeiten lesen

vom 06.02.2024

VERKAUFSSTART CLE CABRIO

Aus C- und E-Klasse wird CLE – die CLE-Reihe umfasst zahlreiche Ausführungen, zu denen neben dem Coupé auch eine Cabriolet-Version gehört. Hier erfahren Sie alles über das neue Cabriolet.   

Neuigkeiten lesen

vom 05.02.2024

DIE WUNDERREIFEN VOM EQA UND EQB.
MIT MEHR REICHWEITE UNTERWEGS.

Die Reichweite eines E-Autos wird zwar noch oft diskutiert, inzwischen ist jedoch klar, dass die Batterie immer leistungsfähiger wird und somit mehr Reichweite möglich ist. Doch es gibt viele Faktoren, die diese positiv, aber natürlich auch negativ beeinflussen können.

Neuigkeiten lesen

vom 01.02.2024

DER SMART#3 - JETZT AUCH MIT KOSTENLOSER LENKRADHEIZUNG.

Seit Anfang Februar 2024 hat smart die Lenkradheizung in Form eines kostenlosen OTA-Updates freigeschaltet. Die bereits in Serie verbaute Lenkradheizung sorgt durch eine dreistufige Einstellmöglichkeit für die passende Temperatur, wenn es draußen einmal etwas kälter sein sollte.

Neuigkeiten lesen

vom 01.02.2024

KOSTENVERGLEICH LKW.
ACTROS VS. EACTROS 600.

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen ist ein wichtiger wirtschaftlicher Aspekt für Unternehmen, der eine immer größere Rolle spielt – und das nicht nur, weil er ökonomische Vorteile bringt.

Neuigkeiten lesen

vom 24.01.2024

DER MERCEDES-BENZ eVITO.
DER VOLLELEKTRISCHE TRANSPORTER
MIT ANSPRECHENDEM DESIGN.

Wer umweltbewusst fahren möchte und einen reinen Stromer sucht, der nützlich und elegant zugleich ist, ist mit dem Mercedes-Benz eVito gut beraten.

Neuigkeiten lesen

copyright: Mercedes-Benz Group AG