Hyundai Kona Elektro laden

Hyundai KONA Elektro,150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert: 14,7 kWh/100 km; elektrische Reichweite bei voller Batterie: 484 km; CO2-Emission kombiniert: 0 g/km[2]

DER KONA VERSPRICHT 484 KM REICHWEITE
UND WAS MACHEN WIR?
FAHREN EINFACH WEITER!
BIS ZU 10 STUNDEN FAHREN MIT EINER BATTERIELADUNG

Der Hyundai KONA wurde getestet und das Ergebnis ist unglaublich. Der Auftrag der Testfahrt hieß: Hol alles aus dem KONA raus, was geht. Und dies geschah, so ging die Testfahrt mit nur einer Batterieladung 10 Stunden und man fuhr ganze 613 Kilometer am Stück! Und damit sehr viel mehr als der Hersteller verspricht.

MIT DEM KONA VERSCHWINDET DAS REICHWEITENPROBLEM

Laut Reklame und WLTP-Angaben schafft der KONA aus Korea, mit einer 64 kWh großen Lithium-Polymer-Akku 470 Kilometer ohne Pause. Der Test lief unter idealen Bedingungen, 23 Grad und Sonne – leere Straßen. So ist reisen statt rasen kein Problem. Gestartet wurde mit 100 % Akkuladung. Ohne Klimaanlage, im Eco-Modus mit maximaler Rekuperation, rollt der KONA über die Autobahn, niemals schneller als 100 km/h. Nach 10 Stunden wurde abgerechnet – das Auto wurde morgens an einer IONITY Ladestation vollgetankt für 50,56 €. Der KONA verbraucht etwa 11,33 kWh pro 100 Kilometer, welche Kosten in Höhe von 8,15 € pro 100 km darstellen. Und ist somit noch deutlich günstiger, als bei dem Verbrenner-KONA. 

Hyundai Kona Elektro Ladebuchse
Hyundai Kona Elektro Innenraum

DER UMGANG MIT DEM HYUNDAI IST SELBSTERKLÄREND

Zum Vergleich: Beim 177-PS-Benziner kosten 100 Kilometer etwa 12,19 € (Stand 2018 | 14,20 €  Stand 2022) . Die Reichweite bei dem Verbraucher-Motor liegt bei 560 km Reichweite, unterscheidet sich also nicht so großartig vom Elektromodell. Mit andere Worten: Das Elektromodell ist fit für den Alltag. Der E-KONA ist ein flott gezeichneter 2+3-Sitzer in Kompakt-SUV-Optik. Man sitzt bequem auf ordentlichem Gestühl mit einem guten Ausblick über die Haube. Durch den Hochleistungsakku im Untergeschoss, leidet die Größe des Fonds. Der Stauraum des KONA Elektro unterscheidet sich mit 332 Liter Stauraum allerdings nicht allzu groß von dem „normalen“ KONA mit 361 Litern Stauraum. Dafür bietet das Elektromodell einen tiefen Schwerpunkt und beschert dem Fahrzeug eine spürbar stabilere und ruhige Straßenlage.
Auch die Bedienung des Stromers ist vorbildlich gelöst. Die Getriebesteuerung läuft über vier griffgünstig positionierte Tasten (P-D-R-N) und klärt alle Fragen dazu auf einen Blick. Dahinter liegt eine Taste für die E-Parkbremse. Blickgünstig ist der Acht-Zoll-Monitor für die Audioanlage und Navigation platziert. Hier spendiert Hyundai kostenlose Kartenupdates, für die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs. Die Lenkrad- und Sitzheizung sorgt für eine angenehme Temperatur im Fahrzeug.

DEN KONA NUR MIT DEM GASPEDAL FAHREN

Schon die Basisvariante Trend schafft durch die Einrichtung und Ausstattung Wohlfühlatmosphäre. Hier fährt auch schon ein gut ausgestattetes Assistenten-Team (Abstandsregeltempomat, Spurhalte-, Brems- und Aufmerksamkeits-Assistent) mit. Bei dem Stromer kann man zwischen drei Fahrmodi wählen (Eco, Sport, Komfort). Der Sportmodus birgt Fahrspaß, aber E-Mobilisten werden aber mehr Spaß an den Schaltpaddeln haben. Diese steuern keine Schaltvorgänge, sondern die Stärke der Rekuperation. Denn Bremsen war gestern, mit etwas Übung kommt man dem One-Pedal-Driving ziemlich nahe. Der E-Motor meldet sich beim Gas geben mit einem dezenten Heulton, wird allerdings wieder leise, sobald die Wunschgeschwindigkeit erreicht ist. So bleiben nur Wind- und Abrollgeräusche vernehmbar. Als Fazit lässt sich schließen, dass die Zeiten vorbei sind, in denen E-Autos aussahen wie Prototypen oder wie von einem anderen Stern. Die Reichweitendebatte ist ebenfalls vom Tisch und Korea gibt hier das Tempo vor. Der KONA macht das E-Auto bezahlbar und alltagstauglich.

KONA Elektro

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 05.12.2022

EIN ABEND MIT DER GÖTZ ALSMANN BAND.

Ein gemütlicher Abend in vorweihnachtlicher Atmosphäre – am 26. November 2022 präsentierte Götz Alsmann samt Band eingeladenen BERESA-Kunden einen Mix aus seinem aktuellen Bühnenprogramm und seinen beliebten Klassikern.

Neuigkeiten lesen

vom 02.12.2022

DIE ZUKUNFT IST ELEKTRISCH

2023 ist ein Meilenstein bei Mercedes-Benz: der Stuttgarter Autobauer hat bekanntgegeben, dass mit der neuen Generation der E-Klasse das letzte neue Modell auf einer Verbrenner-Plattform in Europa auf den Markt kommen wird. Spätestens ab 2030 will man dann nur noch batterieelektrische Neufahrzeuge auf die Straße bringen.

Neuigkeiten lesen

vom 25.11.2022

HYUNDAIS KREISLAUFWIRTSCHAFTSANSATZ

Seit 2021 ist Hyundai Partner der Initiative Healthy Seas. Die Meeresschutzorganisation hat das Hauptziel, die Meere von Müllresten und Fischernetzen zu befreien – und diesen Abfall in umweltfreundliche Ressourcen umzuwandeln.

Neuigkeiten lesen

vom 22.11.2022

Am Freitag, den 02. Dezember 2022 um 14:00 Uhr (MEZ) enthüllt Mercedes-Benz das seriennahe Konzeptfahrzeug EQT Marco Polo*. Am selben Tag wird außerdem die Serienversion des Mercedes EQT** vorgestellt.

Neuigkeiten lesen

vom 18.11.2022

KUNDENWORKSHOP BEI BERESA

Unser erster Kundenworkshop hat stattgefunden. Dabei durften wir eine Vielzahl an Kunden mit ihren neuen Fahrzeugen begrüßen. Wir freuen uns über das positive Feedback und werden dieses Format zukünftig erweitern.

Neuigkeiten lesen

vom 16.11.2022

MERCEDES-BENZ INNOVATIONEN ERLEBEN

Mehr Komfort, digitale Extras, automatisiertes Fahren, ein Sound auf einem neuen Level – Mercedes-Benz nimmt uns mit auf eine virtuelle Reise durch die verschiedenen interaktiven Erlebniswelten.  

Neuigkeiten lesen

vom 15.11.2022

TRADITION TRIFFT WANDEL - DIE EVANS

Im Live Event "eCitan Live Q&A" von Mercedes-Benz am 16.11.2022 um 17:00 Uhr geht es um die eVans, spezifische Fahrzeugdetails und als Highlight wird auch der neuen eCitan vorgestellt.

Neuigkeiten lesen

vom 14.11.2022

CARSHARING-AUSBAU IN MÜNSTER

Lokaler Carsharing-Anbieter wuddi wird zu SHARE NOW. Ab dem 10. November steht der SHARE NOW Service ab 2,55 Euro pro Stunde zur Verfügung, Registrierungen sind ab sofort möglich. Münster ist der erste Standort, an dem SHARE NOW stationsbasiertes Carsharing anbietet.

Neuigkeiten lesen

vom 11.11.2022

UNFALLFREIES FAHREN

Mercedes-Benz nimmt sich daher als Vorreiter in puncto Sicherheit selbst in die Pflicht und widmet sich der „Vision des unfallfreien Fahrens“ bis 2050. Seit jeher hat sich Mercedes-Benz als oberstes Ziel gesetzt, Unfälle zu vermeiden und Unfallfolgen zu reduzieren. 

Neuigkeiten lesen

vom 09.11.2022

HYUNDAI ERÖFFNUNG NORDHORN

Am 05.11.2022 haben wir an unserem Standort in Nordhorn von 10:00Uhr bis 17:00Uhr die Eröffnung unseres vierten Hyundai Betriebes gefeiert. Neben Osnabrück, Detmold und Gronau freuen wir uns, dass Nordhorn nun auch zu einem offiziellen Hyundai Standort geworden ist.

Neuigkeiten lesen