NRW-FÖRDERUNG PROGRES.NRW: 
AUSBAU DER NICHT-ÖFFENTLICHEN 
LADEINFRASTRUKTUR 
WIRD WEITER FORCIERT 

Nordrhein-Westfalen belohnt Anstrengungen in Sachen Elektromobilität mit großzügigen Förderungen. Ihr neuester Streich: die Förderung öffentlicher und nicht-öffentlicher Ladeinfrastruktur (Förderrichtlinie progres.nrw). Dabei kommen nicht nur Hausbesitzer, Flottenbetreiber und Kommunen auf ihre Kosten. Die Zuschüsse für nicht-öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur gelten auch für Ladepunkte an Stellplätzen für Beschäftigte, für Mietende von Wohngebäuden sowie an Eigentumswohnanlagen. Anders als etwa die aktuelle KfW-Förderung, welche sich auf Unternehmen und Kommunen beschränkt, bietet die NRW-Förderung damit eine echte Chance für private E-Autofahrer. 

WER KANN EINEN FÖRDERANTRAG FÜR EINE NICHT-ÖFFENTLICHE LADESTATION STELLEN? 

Antragsberechtigt sind 

  • natürliche Personen als Privatpersonen (z. B. Mieter oder Vermieter), Wohnungseigentumsgemeinschaften, freiberuflich Tätige und Einzelunternehmen 

  • Personengesellschaften 

  • juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts 

  • Gemeinden, Gemeinde- und Zweckverbände (nach GkG NRW) sowie kommunale Betriebe, die keine wirtschaftlichen Tätigkeiten i. S. d. europäischen Beihilferechts ausüben 

Was gilt als Ladestation? 

Ladestationen im Sinne der NRW-Förderung sind alle nicht-mobilen, steuerbaren Wallboxen mit einem oder mehreren Ladepunkten, unabhängig vom Modell. 

Wichtig: Der Förderantrag muss vor Vertragsabschluss, also vor dem Kauf und der Installation der Wallbox, gestellt werden.

Jetzt Wallbox finden  

WELCHE KOSTENPUNKTE WERDEN GEFÖRDERT? 

Im Prinzip werden bei der NRW-Förderung für nicht-öffentliche Ladeinfrastruktur sämtliche Kosten gefördert, die bei einer Ladestation anfallen können. Dazu gehören neben der Ladesäule bzw. der Wallbox inklusive angeschlagenem Kabel, Leistungselektronik sowie Authentifizierungs- und Bezahlsystemen auch 

  • ein Lastmanagement, 

  • Energiemanagementsysteme, 

  • Parkplatzmarkierungen, 

  • ein entsprechender Anfahrschutz sowie die Beleuchtung, 

  • Arbeiten in den Bereichen Tiefbau, Fundament und Wiederherstellung der Oberfläche, 

  • die Montage und Inbetriebnahme, 

  • der Netzanschluss bzw. 

  • die Ertüchtigung eines bestehenden Netzanschlusses. 

DIESE VORAUSSETZUNGEN MÜSSEN ERFÜLLT SEIN 

Die Ladesäule muss über eine Ladeleistung von mindestens 11 kW verfügen und eine bidirektionale Datenübertragungsschnittstelle sowie ein zur Ansteuerung erforderliches Kommunikationsprotokoll haben. 

Die Stromherkunft legt fest, wer von etwaigen Zuschüssen profitieren kann, und ist zudem ausschlaggebend für die Höhe der Förderung (s. u.). 

DIE FÖRDERHÖHE IM ÜBERBLICK 

Einfamilienhausbesitzer u. a. erhalten die NRW-Förderung für nicht-öffentliche Ladeinfrastruktur nur in Verbindung mit einer neu zu errichtenden Erneuerbaren-Energien-Anlage (Photovoltaikanlage). Diese muss über eine Nennleistung von mindestens zwei kW je Ladepunkt bei einer Ladeleistung von weniger als 50 kW pro Ladepunkt verfügen. 

Arbeitgeber, Mieter, Vermieter, Wohnungseigentümergemeinschaften und Eigentümer innerhalb einer WEG hingegen erhalten die NRW-Förderung für Ladepunkte an Stellplätzen für Beschäftigte, für Mietende von Wohngebäuden oder an Eigentumswohnungsanlagen (< 50 kW) auch ohne Erneuerbare-Energien-Anlage: 

Antragsteller 

< 50 kW ohne neue EE-Anlage 

< 50 kW mit neuer EE-Anlage 

Natürliche Personen 

1.000 € 

1.500 € 

Personengesellschaften 

1.000 € 

1.500 € 

Juristische Personen 

1.000 € 

1.500 € 

Die Förderung darf die Höhe der zuwendungsfähigen Ausgaben nicht überschreiten. 

Hinweis: Auch Gemeinden, Gemeindeverbände, Zweckverbände und kommunale Betriebe sind berechtigt, die Förderung zu beantragen. Die Förderhöhe beträgt hier 1.500 Euro je Ladepunkt. Dabei ist unerheblich, ob mit oder ohne EE-Anlage. 

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 05.08.2022

MERCEDES-BENZ TOURGUIDE

Mercedes-Benz macht mit digitalen Dienstleistungen zahlreichen Kunden das automobile Leben interessanter und unterhaltsamer. Passend zur Haupturlaubszeit ist der neue Mercedes me Dienst „Tourguide“ als Teil des „MBUX Voice Assistant“ verfügbar. Auf Wunsch liest der akustische Reisefüher wissenswerte Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute auf deutschen Autobahnen vor. So lassen sich Urlaubsreisen deutlich kurzweiliger verbringen.

Neuigkeiten lesen

vom 02.08.2022

BESTNOTEN FÜR MERCEDES-BENZ BEI EURO-NCAP 

Mercedes-Benz konnte auch bei der neuesten Euro-NCAP Bewertung wieder von sich und seinen Sicherheitssystemen überzeugen. Gleich bei drei Modellen der Citan Tourer, die C-Klasse und der neuen T-Klasse hat die Marke gleich die volle 5-Sterne Bewertung erhalten.  Euro NCAP hat es sich zur Aufgabe gemacht, Automobilkäufer- und Interessierte zeitnah mit Informationen zur Sicherheit der in Europa populärsten Fahrzeuge zu versorgen. Regelmäßig werden die Ergebnisse neuer Tests veröffentlicht.

Neuigkeiten lesen

vom 01.08.2022

Mit dem E-Auto Geld verdienen

E-Auto-Besitzer profitieren von zahlreichen Vorteilen wie dem Umweltbonus und der Befreiung von der Kfz-Steuer. Ab 2022 wird der Liste ein weiterer Punkt hinzugefügt: Erlöse aus dem Verkauf ihrer THG-Quote (Treibhausgasminderungsquote). Hinter dieser undurchsichtigen Formulierung verbirgt sich eine jährliche Prämie für alle Halter von E-Autos. Wir erklären, auf welcher Grundlage diese indirekte Förderung basiert, wie hoch sie ausfällt und was Fahrzeugbesitzer beachten müssen, um sie zu erhalten. 

Neuigkeiten lesen

vom 28.07.2022

AMG MIT FORMEL 1 TECHNOLOGIE

Die unmittelbar aus der Formel 1 abgeleiteten Technologie setzt in der jüngsten Generation der Mercedes-AMG C-Klasse neue Maßstäbe bei innovativen Antriebslösungen. Der SL feierte als weltweit erstes Serienaggregat mit elektrischen Abgasturbolader seine Premiere.

Neuigkeiten lesen

vom 25.07.2022

MERCEDES-BENZ VISION EQXX BRICHT REICHWEITENREKORD 

Der effizienteste Mercedes-Benz demonstriert auf einer weiteren Langstreckenfahrt eine noch höhere Effizienz und ein eindrucksvolles Thermomanagement. Erneut übertrifft der Mercedes-Benz Vision EQXX bei einer weiteren Fahrt mit einer einzigen Batterieladung seinen eigenen Effizienzrekord.

Neuigkeiten lesen

vom 20.07.2022

FÖRDERUNG KLIMAFREUNDLICHER NUTZFAHRZEUGE 

Nutzen Sie den Profit und lassen Sie sich unterstützen. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) fördert für kurze Zeit, den Kauf eines neuen, kurzfristig lieferbaren eActros. Als Teil des beschlossenen Klimaschutzprogramms unterstützt das BAG die Anschaffung von klimaschonenden Nutzfahrzeugen und die dazugehörige Tank- und Ladeinfrastruktur (Richtlinie KsNI).

Neuigkeiten lesen

vom 18.07.2022

LOSSPRECHUNG DER AUTOMOBILKAUFLEUTE 2022

Am 12.07.2022 durften wir die frisch gebackenen Automobilkaufleute der Region bei der offiziellen Lossprechung an unserem Standort in Osnabrück begrüßen. Die etwa 80 anwesenden Gäste wurden durch unseren Geschäftsführer Herrn Knapp und dem Betriebsleiter des Standorts Osnabrück, Herrn Bökamp begrüßt. Anschließend wurden die langersehnten Prüfungszeugnisse an die ehemaligen Azubis übergeben.

Neuigkeiten lesen

vom 15.07.2022

KOOPERATION MERCEDES-BENZ & ZYNC 

Die Mercedes-Benz Group AG arbeitet von nun an mit dem in Kalifornien ansässigen Technologieunternehmen ZYNC zusammen. Die beiden Unternehmen streben es an, den ersten Kunden bis Ende dieses Jahres ein digitales automobiloptimiertes Unterhaltungsangebot zu ermöglichen. Sie planen die weltweit erste Integration der Premium-Plattform von ZYNC für digitales Entertainment in Fahrzeugen bereitzustellen. ZYNC wird als Schnittstelle dienen, die die eigenen Inhalte sowie Inhalte von Drittanbietern bündelt und zwischen den Content-Partnern und der kompatiblen Hardware von Mercedes-Benz kommuniziert

Neuigkeiten lesen

vom 13.07.2022

HYUNDAI IONIQ 6

Bald, sehr bald ist es soweit: Mit dem vollelektrischen IONIQ 6 erobert das zweite Modell der Submarke IONIQ die Straßen. Das ist die Silhouette einer neuen Ära nachhaltiger Innovation. Geplant war der Verkaufsstart des neuen IONIQ 6 bereits im laufenden Jahr. Doch Hyundai sah sich offenbar kurz vor Beginn der Serienproduktion noch zu Anpassungen beim Design und der Technik genötigt. Ein weiterer Grund für die Verzögerung beim Verkaufsstart war angeblich die vorübergehende Stilllegung eines Werks für die Umrüstung. Nun soll der IONIQ 6 Anfang 2023 an den Start gehen.

Neuigkeiten lesen

vom 11.07.2022

LEIDENSCHAFT FÜR SICHERHEIT

Gefahrenbereich „Toter Winkel“ am LKW - unter diesem Motto stand der Morgen des 14.06.2022 für die Schulanfänger des Noah Kindergartens in Lotte.
Unterstützt wurden wir an diesem Tag durch die Sievert Logistik SE, SF Lotte, Mercedes-Benz CharterWay und unserem Truck Profi Michael Meiwald. Er hat den ABC-Schützen den „Toten Winkel“ gezeigt und erklärt warum der LKW-Fahrer dort nichts sieht.

Neuigkeiten lesen

copyright: Mercedes-Benz Group