WELTPREMIERE DES EQS
FÜR APRIL GEPLANT.
BATTERIEPRODUKTION
JETZT GESTARTET.

Das neue Mercedes-EQ Modell – die Luxuslimousine EQS – wird mit Spannung erwartet. Aber das hat bald ein Ende: Am 15. April ist Weltpremiere! Einzelne Details dringen jedoch schon jetzt an die Oberfläche. So wird das reine Elektrofahrzeug eine Reichweite von mehr als 700 km (gemäß WLTP) aufweisen. Möglich wird dies durch Hochleistungs-Batteriesysteme aus Untertürkheim. Hier hat die Batterieproduktion diesen Monat gestartet.

Das Werk Hedelfingen, das zum Traditionsstandort Stuttgart-Untertürkheim gehört, verfügt über hochmoderne Anlagen und wird künftig für die Produktion der Batterien für den EQS sowie für das darauffolgende Modell EQE verantwortlich sein. Außerdem sollen Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilität in Untertürkheim weiter vorangetrieben werden. „Im Zuge der Transformation unseres Unternehmens und unserer Produkte bauen wir unsere Batteriekompetenzen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg deutlich aus und werden so der nächsten Batteriegeneration noch schneller zum Durchbruch verhelfen“, so Markus Schäfer, Vorstandsmitglied der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG.

Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG; verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO im Zell-Technikum auf dem Mercedes-Benz Drive Systems Campus Untertürkheim.

Wir sind gespannt, was uns in Zukunft erwartet, denn schon jetzt setzt der EQS mit seiner Reichweite neue Maßstäbe. Diese wird unter anderem durch eine höhere Energiedichte, einen hocheffizienten Antriebsstrang und hervorragende Aerodynamik erreicht. Die gute Nachricht für die Umweltbewussten unter den Genussfahrern: Die Batterie weist einen Kobaltgehalt von nur zehn Prozent auf und wird komplett CO2-neutral produziert. Der EQS wird voraussichtlich ab August 2021 verfügbar sein.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN