IONIQ 5 N | Energieverbrauch kombiniert: 21,2 kWh/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km | CO2-Klasse: A (2)

PROTOTYPENTEST UNTER EXTREMBEDINGUNGEN.
HYUNDAI TESTET DEN IONIQ 5 N
IN SCHWEDEN UND AM NÜRBURGRING.

Auch wenn das Hochleistungs-Elektrofahrzeug IONIQ 5 N noch nicht zum Verkauf steht, absolvierte es bereits erste Tests unter extremen Bedingungen. Der schwedische Ort Arjeplog liegt in der Nähe des Polarkreises und bietet bei Temperaturen von bis zu -30 °C ideale Voraussetzungen für umfassende Wintertests. Die Hyundai N-Ingenieure können auf dem Testgelände neue Modelle wie den IONIQ 5 N vollumfänglich testen, um für maximale Sicherheit zu sorgen – ohne dabei den Fahrspaß zu vernachlässigen.

HYUNDAI N FÜR ECHTES MOTORSPORT-FEELING

Die Hyundai High-Performance-Fahrzeuge mit der Modellbezeichnung „N“ werden im südkoreanischen Namyang entwickelt; getestet und perfektioniert werden die Fahrzeuge auf dem Nürburgring. Der IONIQ 5 N verbindet die Electric Global Modular Platform (E-GMP) des Elektrofahrzeugs mit den Technologien der Submarke Hyundai N – ein perfektes Zusammenspiel, das die Messlatte für elektrifizierte Hochleistungsfahrzeuge höher legen wird.

Auf dem Testgelände in Arjeplog wurde der IONIQ 5 N nun durch die N-Ingenieure optimiert, um eine bestmögliche Leistung unter allen Fahrbedingungen zu erreichen. Auf eisigen Oberflächen mit niedrigem Grip-Koeffizienten und bei extremen Minustemperaturen wurde das Hochleistungsfahrzeug getestet. Der IONIQ 5 N wird das erste Serienfahrzeug der Submarke N mit Allradantrieb sein und verspricht viele weitere Extras und Technologien, die einen kraftvollen Fahrspaß garantieren.

Das vollelektrische Fahrzeug ermöglicht mit dem N Drift Optimizer eine dynamische Kurvenfahrt, indem er die vordere und hintere Drehmomentverteilung, die Drehmomentrate, die Steifigkeit der Aufhängung, den Lenkaufwand und das e-LSD-System integriert. Dadurch entsteht ein Fahrmodus speziell für das Driften, der Fahrer mit unterschiedlichen Erfahrungsleveln unterstützt.

Das eigens für den IONIQ 5 N designte e-LSD erkennt, wann ein bestimmtes Rad zusätzliches Drehmoment benötigt, um das Fahrverhalten und Handling bei Kurvenfahrten oder hoher Geschwindigkeit auch bei ungünstigen Fahrbedingungen zu verbessern. Die integrierte N-Drehmomentverteilung ist für verschiedene Fahrmodi optimiert und ermöglicht dem Fahrer, das Drehmomentniveau für Vorder- und Hinterräder zu wählen.

Rennstreckentauglichkeitsbeweis auf dem Nürburgring

Der Rennstrecke des Nürbugrings ist schon seit langem Haupt-Testort für Fahrzeuge der Marke Hyundai N. Da ein Hochleistungselektrofahrzeug in der Entwicklung einige Herausforderungen mit sich bringt, wird das Fahrzeug auf dem Track getestet. Das europäische Testzentrum am Nürburgring ist einer Erweiterung des europäischen Forschungs- und Entwichklungszentrum aus Rüsselsheim. Dort ist das europäische Design- und Entwicklungsteam von Hyundai N schon seit 2003 ansässig. Die alltägliche Möglichkeit die Fahrzeuge auf der Rennstrecke zu testen bietet hervoragende Möglichkeiten in der Entwicklung der Fahrzeuge aus dem Hause Hyundai N.

Da die Kühlung von E-Autos schwieriger ist, als die Kühlung von Verbrennern, wird das Wärmemanagement des IONIQ 5 N genaustens unter die Lupe genommen. Durch verschiedene Hardware-Verbesserungen konnten so ähnliche Bedingungen wie bei Fahrzeugen mit einem Verbrennungsmotor geschaffen werden. Durch die Vorkonditionierung der Batterie und die Funktion N Race wurde die Wärmemanagementlösung für das Hochleistungskühlsystem noch einmal optimiert.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 18.06.2024

VERÄNDERUNGEN IN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG

Nach den erfolgreichsten drei Jahren in der Firmengeschichte wird Andreas Muthig, Sprecher der Geschäftsführung, zum 31. Dezember 2024 in den Ruhestand treten.

Neuigkeiten lesen

vom 18.06.2024

DER eACTROS 300.

Umweltschonend, leistungsstark und komfortabel – der eActros ist mehr als ein gewöhnlicher Truck. Mit einer hohen Reichweite und seinem weitestgehend geräuschlosen Auftritt ist er der perfekte Begleiter für den Verteilerverkehr im urbanen Raum.

Neuigkeiten lesen

vom 14.06.2024

EQE ALS DIENSTWAGEN

Durch die neue Förderungsgrenze von 70.000 Euro (Bruttolistenpreis) könnte für viele Unternehmen und ArbeitnehmerInnen die EQE Limousine von Mercedes-Benz interessant sein. Jetzt mehr erfahren. 

Neuigkeiten lesen

vom 12.06.2024

DER EACTROS 600: DER ERSTE VOLLELEKTRISCHE LKW FÜR DEN FERNVERKEHR.

Die perfekte Kombination aus Zuverlässigkeit, Fortschritt und Nachhaltigkeit: Der eActros LongHaul ist der erste vollelektrische Lkw für den Fernverkehr und sein Antrieb verspricht volle Power. 

Neuigkeiten lesen

vom 11.06.2024

MERCEDES ME ECO COACH FEIERT 200.000 NUTZER 

Der smartphonebasierte Mercedes me Eco Coach steht den Mercedes-Benz Kunden, die sich für ein vollelektrisches Fahrzeug oder einen Plug-in-Hybrid der Marke entschieden haben, als persönlicher Trainer für umweltbewusstes Fahre zur Seite. Die App bringt inzwischen über 200.000 Nutzern auf eine spielerische Art und Weise den richtigen Umgang mit dem elektrischen Antrieb ihrer Fahrzeuge näher.

Neuigkeiten lesen

Fotos: Hyundai