EIN SYSTEM

VIELE MÖGLICHKEITEN

DAS FLEXIBLE LADESSYSTEM

FÜR EQ FAHRZEUGE UND PLUG-IN HYBRIDE

Die Elektromobilität und dessen dazugehörigen Plug-in-Hybride und vollelektrischen Fahrzeuge werden immer beliebter. Geladen werden können sie an einer Wallbox, an öffentlichen Ladesäulen oder an einer Haushaltssteckdose. Die Möglichkeiten sind vielfältig, doch sie haben eine Schwachstelle: Jeder Anschluss braucht ein eigenes Ladekabel.

copyright: Daimler

Dafür gibt es jetzt eine Lösung: Das neue Flexible Ladesystem. Es ist eine kompakte und mobilie Ladelösung, mit der sie immer genau das System im Auto haben, welches gerade gebraucht wird.

Als Zubehör kommt unteranderm ein fünf Meter langes Verlängerungskabel, mit dem auch nicht direkt anfahrbare Stromquellen erreicht werden können. Das Flexible Ladesystem funktioniert mit allen aktuellen und auch zukünftigen Modellen von Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden der Mercedes-Benz AG.

Neben dem fest installierten Typ2-Stecker, welcher passend zu allen europäischen Fahrzeugen ist, können auf der anderen Seite die unterschiedlichen Adapter angesteckt werden. Es sind, neben dem in Europa am weitesten verbreitete Schukostecker auch Anschlüsse für die Schweiz und UK erhältlich.

Das System erkennt automatisch welcher Adapter gerade genutzt wird und passt die Ladeleistung entsprechend an. Die voreingestellte maximale Ladeleistung des Flexiblen Ladesystems liegt bei 22 kW, sie kann jedoch angepasst werden.

Außerdem bieten Integrierte Temperatursensoren, in den Haushaltsadaptern, einen Schutz vor Überhitzung und damit mehr Sicherheit. Die Kabel des Flexiblen Ladesystems halten einer überfahrung mit bis zu 1,1 Tonnen stand. Der integrierte Fehlerstromschutzschalter, ist für einen Temperaturbereich von -30 bis +50°C gestaltet und fast alle Bauteile sind AECQ zertifiziert.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN