ELEKTROAUTO MIT ANHÄNGERKUPPLUNG.
FUNKTIONIERT DAS? 
WAS IST ZU BEACHTEN.

Die Reichweite bei Elektrofahrzeugen von Mercedes-Benz, smart und Hyundai ist schon lange kein K. o.-Kriterium mehr. Doch wie wirkt sich ein Anhänger auf die Reichweite des E-Fahrzeugs aus?  

Elektrofahrzeuge können seit einiger Zeit mit einer Anhängerkupplung ausgestattet werden. Ob diese ab Werk verbaut wird oder wir Sie als Händler nachrüsten, spielt dabei keine Rolle. Was allerdings eine Rolle spielt, ist die Anhängelast, die bei E-Fahrzeugen noch nicht so hoch wie bei Verbrennern ist.

Aber ist das überhaupt so? Und wenn ja, wieso eigentlich?

Wir widmen uns dem Thema und geben Ihnen Ideen an die Hand, wie Sie ein E-Auto mit Anhängerkupplung im Alltag integrieren können.

E-Auto und Anhänger passt das überhaupt zusammen?

Für einen Anhänger sind zwei Faktoren entscheidend – zum einen die Power, also die Motorleistung, und zum anderen die Masse des Fahrzeuges.

Der erste Punkt ist einfach zu beantworten, denn mehr Power bedeutet mehr Anhängelast.

Bei der Masse geht es um das Masse-Verhältnis zwischen Fahrzeug und Hänger. Dabei gilt – je schwerer das Fahrzeug, desto schwerer kann der Hänger sein, ohne das Fahrverhalten negativ zu beeinflussen. Zusätzlich spielt es eine Rolle, ob der Anhänger gebremst oder ungebremst ist.

Im Prinzip klingt die Theorie sehr gut, denn Elektrofahrzeuge haben viel Power und können bekanntlich das volle Drehmoment von Beginn an ausschöpfen. Auch das tendenziell höhere Gewicht aufgrund des Akkus spricht für eine hohe Anhängerlast.

Aber wieso haben E-Fahrzeuge erst seit kurzem die Möglichkeit einer Anhängerkupplung und weshalb beträgt die Anhängelast meistens nur 750 kg?

Viele Hersteller minimieren mit der Begrenzung das Risiko des Reichweitenverlustes. Denn für ein voll beladenes Auto kann die Reichweite sehr gut berechnet werden. Für einen Anhänger wird es allerdings sehr individuell und dadurch schwierig, denn Luftwiderstand und Gewicht variieren je nach Art der Beladung. Dabei kann ein kleiner leichter Anhänger aufgrund eines hohen Elements eine geringere Reichweite vorweisen als ein schwerer Anhänger mit höherem Gewicht. Zudem spielt es eine Rolle, ob das Fahrzeug in den Bergen oder auf gerader Strecke unterwegs ist. Im Praxistest konnten wir bei normaler Fahrweise mit einem kleinen Anhänger ca. 50 % der normalen Reichweite erreichen.

Hyundai hat bereits mit dem IONIQ 5 eine zugelassene Anhängerlast von 1.600 kg und Mercedes-Benz beispielsweise beim EQC eine Anhängelast von 1.800 kg angegeben. Dies zeigt uns, dass die Hersteller erkennen, dass die Reichweite dank stetigem Fortschritt in der Batterietechnologie zukünftig kein Hindernis mehr sein wird. Außerdem reichen die aktuellen Reichweiten für kurze Strecken mit einem Anhänger locker aus.

Mercedes-Benz EQE SUV Fahrradträger

E-Auto mit Anhänger – was ist zu beachten?

Auf Grund des Reichweitenverlustes durch Gewicht und Aerodynamik ist beim Beladen des Anhängers auf die Aerodynamik zu achten. Am Gewicht lässt sich üblicherweise wenig verändern.

Zusätzlich sollte die Fahrweise angepasst werden. Auch wenn der Anhänger für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h zugelassen ist, muss dieses Tempo nicht zwingend gefahren werden. Mit einem Tempo von 80 km/h wird die Reichweite deutlich erhöht und ein Zeitverlust ist kaum spürbar. Betrachtet man die Ladezeit, behaupten wir sogar, ist man schneller am Ziel.

Ein weiterer Punkt, der den meisten E-Fahrern bereits bekannt sein dürfte, ist die Routenplanung durch Mercedes me oder auch durch Charge my Hyundai. Dort werden mittlerweile nahezu alle Ladesäulen angezeigt und die Route lässt sich bequem planen. Natürlich kann der Ladevorgang mit einem Anhänger umständlich sein, da viele Ladesäulenparkplätze einen Anhänger nicht zu lassen und dieser für den Ladevorgang ab und angekuppelt werden muss. Aber auch hier wird immer öfter an Fahrzeuge mit Anhänger gedacht und die Zahl der Ladesäulen für diese wächst.

Für wen lohnt sich das E-Auto mit Anhänger?

Sind Sie sehr oft und auch längere Strecken mit einem Anhänger oder Wohnwagen unterwegs, sollten Sie Stand jetzt in einem höheren Preissegment schauen. Für kleinere Fahrten zum Baumarkt oder zum Grünabfallsammelplatz reichen die kleineren E-Autos mittlerweile vollkommen aus und die Reichweite genügt dafür allemal.  

HINWEIS: Achten Sie auf die Fahrerlaubnis mit Anhänger.

Mit der Führerscheinklasse B dürfen Sie eine zugelassene Gesamtmasse von 3.500 kg (Fahrzeug + Anhänger + Last) nicht überschreiten. Erkundigen Sie sich daher vorab, wie schwer Ihr E-Auto ist.

Durch eine eintägige Schulung ohne Prüfung kann der Führerschein auf B96 erweitert werden, wodurch die zugelassene Gesamtmasse auf 4.250 kg steigt.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 01.03.2024

DESHALB SOLLTEN SIE IM SOMMER NICHT MIT WINTERREIFEN FAHREN:

Die wichtigsten Gründe haben wir für Sie im Überblick zusammengefasst.

Neuigkeiten lesen

vom 01.03.2024

DER SMART # 3 IM VIDEO-REVIEW

Ein vollelektrischer Kleinwagen mit einem besonders sportlichen Design – der neue smart #3 ist ein kompakter Crossover-SUV.  Jetzt alles im Video über das Fahrzeug erfahren

Neuigkeiten lesen

vom 29.02.2024

Ein Marderbiss und seine Folgen.

So putzig Marder auch aussehen, diese Tiere können erheblichen Schaden am Fahrzeug anrichten und dadurch hohe Kosten verursachen. Damit Sie nicht (erneut) davon betroffen werden, klären wir die wichtigsten Fragen zum Thema Marderschäden am Fahrzeug.

Neuigkeiten lesen

vom 26.02.2024

DIE SUPER SAFTY SIDEKICKS

Die Verkehrssicherheit hat bei Automobilherstellern oberste Priorität. Daher werden bestehende Assistenz- und Sicherheitssysteme stetig überarbeitet und neue Funktionen entwickelt. 

Neuigkeiten lesen

vom 21.02.2024

NEU: DER KONA ELEKTRO ALS N-LINE

Der SUV von Hyundai ist nun auch in der Ausstattungslinie N-Line erhältlich und beweist eindrucksvoll, wie sich Stil und Sportlichkeit perfekt miteinander verbinden lassen.

Neuigkeiten lesen

vom 19.02.2024

AMG ROADSHOW - PRODUKTSCHULUNG FÜR UNSERE TEAMS 

Stellvertretend für Mercedes-AMG haben Olaf de Vries und Tristan Böddicker an unserem Standort in Osnabrück die AMG Roadshow veranstaltet, bei der unser Service- und Verkaufsteam eine informationsreiche Schulung bekommen hat.. 

Neuigkeiten lesen

vom 16.02.2024

SENDEN TAFEL 

Ein nagelneuer Mercedes-Benz Sprinter als Kühlfahrzug sorgt bei der Sendender Tafel für mehr Mobilität beim Lebensmitteltransport.

Neuigkeiten lesen

vom 15.02.2024

Das GLC 43 AMG Coupé: MEHR ALS PURE PERFORMANCE

Anmutigen Design, eine stilvolle Inneneinrichtung und markante Proportionen – typisch AMG eben.

Neuigkeiten lesen

vom 14.02.2024

SONDEREDITION MIT 1 KARAT DIAMANT- DER SCHLÜSSEL ZU ABENTEUER UND LUXUS

Mit der G-Klasse in der "STRONGER THAN DIAMONDS" Edition setzt Mercedes-Benz allen bisherigen Sondereditionen die Krone, besser gesagt den Diamanten auf.

Neuigkeiten lesen

vom 09.02.2024

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH - UNSERE ERFOLGRECIHEN ABSCHLUSSPRÜFLINGE! 

Hiermit sagen wir unseren Prüflingen noch einmal: Herzlichen Glückwunsch und wir sind stolz auf EUCH!

Neuigkeiten lesen