MERCEDES-BENZ CLE COUPÉ
BEWÄHRTER FAHRSPASS
IM NEUEN GEWAND

Das Mercedes-Benz CLE Coupé ist bereits vor der Einführung in aller Munde und ersetzt Ende 2023 die Coupé Modelle der C- und E-Klasse. Sie verschmelzen zu einer unverkennbaren Baureihe, die unter der Bezeichnung CLE läuft und bewährte Features, neue Ausstattungsmerkmale und ein gelungenes Design miteinander verbindet.

 

Mercedes-Benz CLE Coupé, Benzin | WTLP Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,7-6,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 220-145 g/km (2)

Mercedes-Benz CLE Coupé, Diesel | WTLP: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,2-4,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 137-123 g/km (2)

ALLES AUF EINEN  BLICK:

Kofferraumvolumen von 420 L

Neu: MBUX Routineaufgaben

Mischung aus C- und E-Klasse Coupé

 

LED HIGH-PERFORMANCE Scheinwerfer

Power Domes

20 Zoll Felgen

 

MBUX Infotainmentsystem mit Routinefunktion

Gurtbringer

3D-Surround-Sound 

 

 

HANDS-FREE ACCESS

KEYLESS-GO

Großer Kofferraum

Schickes Design ohne Wenn und Aber

Optisch hat der Zweitürer viel von der E-Klasse abbekommen. Bei zahlreichen Modellen fällt besonders die Haifischschnauze ins Auge, die auch beim Mercedes-Benz CLE Coupé zu finden ist und die Motorhaube optisch verlängert. Das rundum stimmige Design wird durch den breiten und besonders sportlichen Kühlergrill sowie Powerdomes auf der Haube eindrucksvoll unterstützt. Das Profil erhält im hinteren Bereich durch die ausgestellten Seitenpartien ein unverwechselbares Erscheinungsbild. LED-Scheinwerfer gibt es serienmäßig, DIGITAL LIGHT ist optional erhältlich. Schmale, zweigeteilte Leuchten, die durch einen schwarzen Einleger verbunden sind, zieren das Heck. Das Coupé wird in der Avantgarde-Line mit 18-Zoll-Rädern und in der AMG-Line mit 19- Zoll-Rädern geliefert. Eine 20-Zoll-Bereifung ist optional bestellbar. Verglichen mit dem C-Klasse-Coupé hat der CLE vorne 4 cm und hinten 7 cm mehr Spurweite.

Fahrspaß hört im Innenraum nicht auf

Das Cockpit orientiert sich stark an der C-Klasse. Zur Grundausstattung gehören das digitale Instrumentendisplay sowie das Infotainment-System MBUX der neuesten Generation, wozu, zahlreiche Drittanbieter-Apps gehören. Hinzu gesellen sich KEYLESS-GO, Gurtbringer sowie elektrisch einstellbare Integralsportsitze mit Memory-Funktion. Diese wurden speziell für die Serie entwickelt. Sie bieten dank der ergonomischen Formgebung eine angenehm tiefe Sitzposition. Mit einem Kofferraumvolumen von 420 Litern bietet das Fahrzeug außerdem ausreichend Stauraum.

Das Heck des Coupés erinnert sehr an das der E-Klasse.

Unterm Strich wirkt das Innenraum-Design sportiv und die Qualitätsmerkmale von Mercedes kommen nicht zu kurz. Die Verarbeitung ist erstklassig, die Materialauswahl stimmig.

Zu den Highlights gehört die Auswahl aus drei Soundsystemen. Das Nonplusultra stammt dabei von Burmester – das 3D-Surround-Soundsystem sorgt für ein einzigartiges Klangerlebnis.

Künstliche Intelligenz: Mercedes gilt als Vorreiter in der Autobranche

Mercedes setzt zunehmend auf künstliche Intelligenz. Diese kommt häufig bei Routineaufgaben ins Spiel. KI kümmert sich situationsabhängig um die passenden Fahrzeugeinstellungen. Fällt etwa die Innentemperatur zu kühl aus, springt auf Wunsch die Sitzheizung an, ohne dass der Fahrer eine Anweisung gibt. Nach dem gleichen Prinzip steuert KI die Ambientebeleuchtung oder die Klimaanlage. Das System lässt sich allerdings auch individuell konfigurieren.

Auch auf Assistenzsysteme hat die künstliche Intelligenz Einfluss. Sie unterstützt beim sicheren Fahren. Zu den Hilfen, die serienmäßig installiert sind, gehören der Attention-Assist, der Aktive-Brems-Assistent, der Aktive-Spurhalte-Assistent wie auch der Geschwindigkeitslimit-Assistent. Zudem bieten das Park-Paket mit integrierter Rückfahrkamera sowie der Aktive-Abstands-Assistent DISTRONIC zusätzlichen Komfort.

Mercedes-Benz CLE: größer als Coupés der C- und E-Klasse

Coupés gehören nicht gerade zu den familienfreundlichen Autos, dafür sind sie ein echter Hingucker. Laut Mercedes handelt es sich bei dem CLE Coupé um das größte Modell in diesem Segment. Der Viersitzer ist mit 4,85 m Länge ausladender als ein C- oder E-Klasse-Coupé. Der Unterschied macht sich gegenüber der C-Klasse in Form von 16 zusätzlichen cm Zentimetern bemerkbar und auch in der Breite ist das Fahrzeug mit 1,86 m größer als die C-Klasse. Mit 1,42 m Fahrzeughöhe entspricht das CLE Coupé in etwa dem E-Klasse-Niveau. Der Radstand beträgt 2,85 m – 8 mm weniger als bei E- und 25 mm mehr als bei C-Coupés.

Im Klartext – das CLE Coupé bietet mehr Platz und Beinfreiheit als die Vorgängermodelle.

Mercedes-Benz CLE Coupé: Bis zu 381 PS stecken unter der Haube

Individualität genießt bei Mercedes einen hohen Stellenwert. In Sachen Motorisierung ist das auf einen Blick erkennbar. Der CLE 450 4MATIC [vorläufige Werte: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,2-7,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 187-174 g/km(2)(4)] stellt die Spitzenklasse dar. Der Reihensechszylinder protzt mit einem 3,0-Liter-Turbo-Aggregat, das 381 PS und 500 Nm leistet. Vierzylinder stecken hingegen im CLE 200 und im CLE 300. Auch der Diesel ist im Angebot zu finden, dieser hört auf den Namen CLE 220 d.

Das Coupé wird es zum Start in insgesamt fünf Motorisierungen geben:

 

Alle Varianten verfügen über eine 9-Gang-Automatik. Allrad ist nur beim CLE 220 d [ Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,2-4,7l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 137-123 g/km(2)]  und beim CLE 200 [Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,1-6,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 162-145 g/km(2)] nicht integriet. Beim CLE 200 4MATIC [Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,3-6,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 165-150 g/km(2)] und den größeren Motoren ist Allradpower erhältlich. Darüber hinaus stehen drei Fahrwerksoptionen zur Auswahl. Serienmäßig ist das Komfortfahrwerk eingebaut. Optional lässt sich das Coupé aber auch mit einem härteren Sportfahrwerk oder einem adaptiven Fahrwerk ausrüsten.

 

Mercedes-AMG CLE Coupé: Der Einstieg ins Performance Coupé Segment

Der CLE 53 4MATIC+ [Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,7-9,4 l/100 km, CO₂-Emissionen kombiniert 220-212 g/km (2)] ist besonders sportlich unterwegs. Der neue Mild-Hybrid mit Sechszylinder-Reihenmotor sorgt mit Overboost Funktion für zusätzliche Leistung und extra viel Fahrspaß. Die progressiv nach vorne geneigte Frontpartie („Shark Nose“) und die kräftigen Powerdomes beeindrucken und erzeugen einen starken Blick. Mit dem AMG Optik-Paket werden weitere sportliche Akzente möglich und für noch mehr Individualität steht das AMG Night-Paket sowie das AMG Carbon-Paket zur Auswahl.

Mit dem neuesten MBUX und dem AMG Performance Lenkrad können im AMG Menü verschiedene Sonderanzeigen wie Motordaten, Ganganzeige, Warm-up, Set-up und G-Meter sowie der Race-Timer abgerufen werden.

Mit den am Lenkrad angebrachten Schaltwippen lässt sich das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe manuell schalten. Zudem sorgt der serienmäßige vollvariable Allradantrieb für dynamischen Fahrspaß und hohe Fahrsicherheit unter allen Bedingungen. Trotz Allrad im Drift-Modus kann über den gesamten Geschwindigkeitsbereich auf Heckantrieb umgestellt werden.

 

Probefahrt

(4) Das Fahrzeug befindet sich noch im Typengenehmigungsverfahren. Festgestellte bzw. gemessene und im EG-Fahrzeugtypengenehmigungsbogen oder der Konformitätsbescheinigung angegebene Werte zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen liegen daher noch nicht vor. Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden intern von Mercedes-Benz nach Maßgabe der Zertifizierungsmethode „WLTP-Prüfverfahren“ ermittelt. Es liegen bislang weder bestätigte Werte von einer amtlich anerkannten Prüforganisation noch eine EG-Typgenehmigung noch eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

copyright: Mercedes-Benz Group AG