Hyundai i30 Fastback Seitenansicht

EINE NEUE STUFE SPORTLICHER RAFFINESSE. 

STILVOLLE ELEGANZ. INTELLIGENTE TECHNIK.

DER HYUNDAI i30 FASTBACK.

Der Hyundai i30 Fastback stellt als fünftürige Fließhecklimousine die wahrscheinlich eleganteste Form des i30 dar. Was den Koreaner sonst noch ausmacht, wird Ihnen in diesem Artikel nahe gebracht.

Alles auf einen Blick

Smart Sense Ausstattung

Digitales Cockpit 

Effektive Fahrzeugbelüftung 

Einparkhilfe 

Hyundai i30 Fastback Automatik

48V-Hybridtechnologie 

dynamischer Fahrspaß 

moderne Feature 

Glas-Schiebedach

 

Hyundai i30 Fastback Infotainmentsystem mit Navigation

Echtzeit-Treibstoffpreise 

Live Parkplatzsuche 

Cloud-basierte Routenberechnung 

Last-Mile-Navigation 

Hyundai i30 Fastback Innenraum / Interieur

digitales Cockpit 

10,25 Zoll-Touchscreen 

Effektive Fahrzeugbelüftung 

Stoff- oder Stoff-Leder-Polsterung 

 

Hyundai i30 Fastback Seitenansicht

Der i30 mit Fließheck kann kurz und bündig mit den Worten elegant, sportlich und schön beschrieben werden. Das Fließheckmodell ist für die geeignet, die weder einen normalen Kompaktwagen, noch einen Kombi suchen. Viel mehr ist man hier auf der Suche nach einem Wagen, der besonderen Charme versprüht. Optisch hat der Hyundai schon mal einiges zu bieten. Wählt man die sogenannte "N-Line", so fällt insbesondere der untere Teil des Kühlergrills auf, welcher aufgrund seiner großen Lufteinlässe ein echter Hingucker ist. Obwohl der Look sehr bullig ist, so sorgen die Lufteinlässe doch dafür, dass die Aerodynamik verbessert wird. Der Heckdiffusor ergänzt die kräftige Front, abgeänderte Nebelschlussleuchten und tolle 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sorgen dafür, dass das "N-Line"-Paket auch wirklich rund ist. Die neu designten LED-Scheinwerfer schauen sportlich grimmig und bieten bei Nacht die ideale Straßenausleuchtung. Die Scheinwerfer sind in V-Form geschnitten, die Heckleuchten greifen dieses Thema ebenfalls auf. Farblich hat sich auch einiges getan, denn die neuen Farbtöne "Dark Knight", "Sunset Red" und "Silky Bronze" geben der Fließhecklimousine eine weitere Portion Pep.Trotz seiner sportlichen Gene kommt der Komfort des i30 nicht zu kurz. So fühlt sich jeder Insasse auch auf langen Strecken im Standard- oder auch Eco-Modus wohl. Wird das Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen gewählt, so darf man sich an dessen perfekten Schaltvorgängen im Alltag erfreuen, welche komplett ruckel- und stressfrei ausgeführt werden. Im Sportmodus wird dann etwas später geschaltet, dass der Motor mehr ausdrehen kann. Wird dann jedoch geschaltet, wird der Gang sehr schnell eingelegt, was für ein sportliches Feeling beim Fahrer sorgt. Im Eco-Modus wird im Gegenzug relativ früh geschaltet, um Treibstoff zu sparen. Weiterhin wird die Leistung etwas gedrosselt.

HYUNDAI i30 Fastback FL N Performance DCT Pano Nav Kam.

  • Kraftstoffverbrauch kombiniert:
    8.4 l/100 km 1,3
  • CO₂-Emissionen kombiniert:
    191 g/km 1,3
9.900 km
Benzin
34.000,00 €
inkl. 19% MwSt. (28.571,43 € netto)

HYUNDAI i30 Fastback FL N Performance DCT Komfortpaket N

  • Kraftstoffverbrauch kombiniert:
    8.4 l/100 km 1,3
  • CO₂-Emissionen kombiniert:
    191 g/km 1,3
9.900 km
Benzin
34.900,00 €
inkl. 19% MwSt. (29.327,73 € netto)

Hyundai i30 Fastback FL N i30 Fastback N Performance M/T

  • Kraftstoffverbrauch kombiniert:
    8.0 l/100 km 1,3
  • CO₂-Emissionen kombiniert:
    182 g/km 1,3
9.900 km
Benzin
36.500,00 €
inkl. 19% MwSt. (30.672,27 € netto)

Der Hyundai kann auch von Innen überzeugen. Die 7 Zoll großen digitalen Instrumente, welche sich individuell konfigurieren lassen und der mehr als 10 Zoll große Bildschirm des Infotainmentsystems sind echte Highlights. Beide Anzeigen bieten hochauflösende und scharfe Darstellungen, der Touchscreen in der Mitte des Armaturenbretts funktioniert tadellos. Die Anwendungen sind intuitiv gestaltet und verleiten zum Erkunden der vielen Funktionen. Ein weiteres Gadget, welches jeder Smartphone-Benutzer zu schätzen wissen wird, ist die integrierte Smartphone-Box, in welcher dank Induktivladung das Mobiltelefon ganz kabellos aufgeladen werden kann. Auch der Innenraum hat neue Farben bekommen. So stehen neben der schwarzen Einheitsfarbe auch "Charcoal Grey", "Pewter Grey" oder "Ebony Brown" auf der Konfigurationsliste. Auch die Sitzbezüge wurden erweitert, so können nun Stoff- und Lederbezüge frei wählbar kombiniert werden. Der Kofferraum bietet aufgrund der Fließheckform nur 295 Liter an Stauvolumen, was jedoch in den allermeisten Fällen ausreicht. Stapelt man das Gepäck bis unters Dach, so kommt man auf bis zu 390 Liter Kofferraumvolumen. Wird die Rückbank umgelegt, so erweitert sich der Stauraum auf 645 Liter, wird bis unter das Dach gestapelt 1.050 Liter.

Hyundai i30 Fastback Heckansicht
Hyundai i30 Fastback Frontansicht

Damit der Fahrcharakter auch dem äußeren Erscheinungsbild ebenbürtig ist, wird der elegante Hyundai mit dem neuen 1,5 Liter-T-GDI Aggregat mit 48-Volt-Mildhybrid-Technik ausgestattet. Der Motor liefert 118 kW oder 150 PS und ist entweder als 6-Gang-Schalter oder mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar [1.5 T-GDI, 48V-Hybrid, 6-Gang iMT,118 kW (160 PS), Frontantrieb, Kraftstoffverbrauch: niedrig (Kurzstrecke): 7,8 l/100 km; mittel (Stadtrand): 6,5 l/100 km; hoch (Landstraße): 5,8 l/100 km; Höchstwert (Autobahn) 6,8 l/100 km; kombiniert: 6,5 l/100 km; CO2- Emission kombiniert: 148 g/km [2] [1.5 T-GDI, 48V-Hybrid, 7-Gang-DCT,118 kW (160 PS), Frontantrieb, Kraftstoffverbrauch: niedrig (Kurzstrecke): 7,7 l/100 km; mittel (Stadtrand): 6,3 l/100 km; hoch (Landstraße): 5,5 l/100 km; Höchstwert (Autobahn) 6,5 l/100 km; kombiniert: 6,3 l/100 km; CO2- Emission kombiniert: 142 g/km [2]. Das maximale Drehmoment von 253 Newtonmetern legt der Motor zwischen 1.500 und 3.500 Umdrehungen pro Minute an, was auch im unteren Drehzahlbereich für guten Druck sorgt. Insbesondere beim Anfahren spürt man die zusätzliche Schubkraft der 48-Volt-Mildhybrid-Technik. Im Sportmodus sprintet der Koreaner mit seinem Frontantrieb in etwa 8,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und fährt in der Spitze bis zu 210 km/h schnell. Der Verbrauch wird vom Werk aus mit 5,5 bis 6,3 Litern auf 100 Kilometer angegeben, im richtigen Leben wird man im Schnitt, bei normaler Fahrweise, etwa auf 6,2 Liter kommen, was ein äußerst guter Wert ist. Wird der Eco-Modus genutzt, so können die 5,5 Liter Werksangabe mit Sicherheit sogar noch unterboten werden.

Trotz seiner sportlichen Gene kommt der Komfort des i30 nicht zu kurz. So fühlt sich jeder Insasse auch auf langen Strecken im Standard- oder auch Eco-Modus wohl. Wird das Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen gewählt, so darf man sich an dessen perfekten Schaltvorgängen im Alltag erfreuen, welche komplett ruckel- und stressfrei ausgeführt werden. Im Sportmodus wird dann etwas später geschaltet, dass der Motor mehr ausdrehen kann. Wird dann jedoch geschaltet, wird der Gang sehr schnell eingelegt, was für ein sportliches Feeling beim Fahrer sorgt. Im Eco-Modus wird im Gegenzug relativ früh geschaltet, um Treibstoff zu sparen. Weiterhin wird die Leistung etwas gedrosselt.Nun reden wir über den i30 Fastback Preis. In der Grundausstattung liegt dieser, inklusive Steuern, bei 34.490 Euro. Ein nicht ganz günstiges Vergnügen, jedoch überzeugt Hyundai mit relativ niedrigen Kosten bei der Ausstattung. So kostet ein Wagen mit dezenter Ausstattung nur etwa 1.000 bis 3.000 Euro mehr, als der Grundpreis. Sucht man einen Hyundai i30 Fastback gebraucht, so kann man bereits für unter 20.000 Euro fündig werden. Hierbei ist jedoch, wie bei allen Gebrauchtwagen, auf den Zustand des Fahrzeuges und dessen Ausstattung zu achten. Ein Vorführwagen kann für etwa 25.000 Euro erstanden werden.
Hyundai hat mit seinem Fastback ein sportliches und elegantes Fahrzeug geschaffen, welches in der gleichen Klasse wie ein Mercedes CLA spielt. Zwar fehlt das Prestige eines deutschen Herstellers, wer hierauf jedoch verzichten kann und ein schönes, sportliches aber auch komfortables Alltagsauto möchte, ist mit der Fließhecklimousine von Hyundai gut bedient.

Hyundai i30 Fastback Seitenansicht

Probefahrt