ALL ELECTRIC, NOW!
KOMPAKTWAGEN VON MERCEDES-BENZ.
EIN ELEKTRO-SUV.
DER NEUE EQA.

Mit dem neuen EQA startet Mercedes-EQ im Frühjahr 2021 in den Massenmarkt für Elektroautos. Hierfür wurden die Werke in Rastatt sowie in Peking umgerüstet und eine Batteriefertigung aufgebaut (u.a. bei Accumotive in Kamenz). Der EQA ist nach dem EQC [WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 25-21,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km (2)] das dritte Modell der Elektro-Marke Mercedes-EQ. Hervorgegangen ist er aus dem gleichnamigen Konzept-Auto, das 2017 auf der IAA in Frankfurt präsentiert wurde.

 

EQA | WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 18,7-15,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km (2)

ALLES AUF EINEN BLICK

Zahlreiche Ausstattungsmöglichkeiten

437 km - 428 km Reichweite (2)

In 37 Minuten von 10 % auf 80 % geladen

Intelligentes Navigationssystem

Sportliche Modernität

Elektrisierende Winkel

Außergewöhnliches Raddesign

Panorama-Schiebedach

Widescreeen-Cockpit

EASY-PACK Heckklappe

 

Aktiver Brems-Assistent

Aktiver Spurhalte-Assistent

Ausstiegswarnfunktion

Das ist für Design-Liebhaber

Der EQA baut auf der MFA2-Plattform (Modular Front Architecture) auf, die neben Verbrennungsmotoren auch für den Elektroantrieb vorgesehen ist. Auf dieser Plattform stehen auch die übrigen Modelle der Kompaktklasse von Mercedes-Benz wie beispielsweise die A-Klasse mit ihrem SUV-Ableger GLA. Dessen äußere Abmessungen entsprechen fast denen des EQA. Konkret bedeutet dies in Zahlen:

  • Länge: 4463 mm
  • Breite: 1834 mm
  • Höhe: 1620 mm
  • Radstand: 2729 mm
  • Kofferraum: 340 Liter (im Vergleich GLA als Diesel: 425 Liter)
  • Anhängelast: 750 kg / 80 kg Stützlast

Elektrisierend auf den ersten Blick

Optisch orientiert sich der EQA an der Mercedes-EQ Designlinie. Typisch hierfür ist der Black-Panel-Grill mit zentralem Stern sowie das durchgehende Leuchtband sowohl im Grill als auch am Heck. Im Innenraum ist die Farbgebung der Anzeigen ebenfalls typisch für Mercedes-EQ. Nach wie vor besonders wichtig bei Elektroautos ist die Reichweite und die Ladedauer. Der EQA startet als EQA 250 [WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 16,9-15,4 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km (2)]. Für diese Reichweite sorgen, neben den Batterien und einem geringen cw-Wert, ein intelligentes Navigations- und Rekuperationssystem. Dieses kalkuliert jene Route, die unter Einbeziehung von Ladestops am schnellsten ist. Dabei werden das Wetter, die Topografie sowie die aktuelle Verkehrslage berücksichtigt. Angetrieben wird das Auto über einen Elektromotor an der Vorderachse. Die Batterie mit einer Kapazität von 66,5 kWh ist im Boden untergebracht. Der EQA kann sowohl mit Wechselstrom als auch über die Schnellladung CCS geladen werden. Dabei sind bis zu 100kW Ladeleistung möglich. Damit ist ein Laden von 10% auf 80% innerhalb von ca. 37 Minuten möglich. Über Mercedes „me Charge“ steht den Kunden ein großes Netz öffentlicher Ladestationen zur Verfügung (450.000 Ladepunkten in 31 Ländern). Damit entfällt das Registrieren für verschiedene Ladesäulenbetreiber.
Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 km/h beschränkt; der Sprint auf Tempo 100 km/h gelingt in 8,9 Sekunden. Später sollen weitere Modelle mit einer größeren Reichweite von 500 km folgen. Dies soll nicht nur mit einer größeren Batterie, sondern auch mit noch intelligenteren Assistenzsystemen und höherer Effizienz erreicht werden. Ebenso ist zu einem späteren Zeitpunkt ein Modell mit einem Allradantrieb vorgesehen.

Das Intelligente Multimediasystem des EQA 

Die Ausstattung orientiert sich an jener der übrigen Modelle der Kompaktklasse von Mercedes-Benz und bietet daher bewährte Technik. So ist beispielsweise das moderne Infotainmentsystem MBUX mit an Bord. Zum Marktstart wird für ein Jahr das Sondermodell „Edition 1“ angeboten. Dieses beinhaltet beispielsweise Schweller und Schürzen der AMG-Linie sowie perforierte Ledersitze, durch die der für Mercedes-Benz typische blaue Stoff als Zeichen für Elektroautos scheint. Neben dem Sondermodell stehen drei Ausstattungslinien zur Auswahl. Neben „Progressive“ als Basis sind diese „Advanced“, „Advanced plus“ und „Premium“. Bereits die Basis bietet mit dem Lederlenkrad, Komfortsitzen, einer Rückfahrkamera und der EASY-PACK Heckklappe ausreichend Komfort. Mit „Advanced“ verwandelt sich das Cockpit mit Hilfe von zwei 10,25"-Displays beinahe in einen Kinosaal. Die Ausstattungslinie „Premium“ enthält als Highlight das Panorama-Schiebedach.
Verkaufsstart: 02/2021
 

Der EQA. Von uns erklärt

Mit dem EQA wächst die Mercedes-EQ Familie um ein weiteres vollelektrisches Mitglied. Matthias und Jonas erklären Ihnen alles, was Sie zur Innovation aus dem Hause Daimler wissen müssen. Neben dem für Mercedes-EQ Modelle typischem modern-innovativen Exterieur gehen wir auf alle Neuerungen im Interieur ein. Auch das Thema Laden und Ladezeit wird näher in Augenschein genommen. Ein weiterer interessanter Punkt über den wir im Video sprechen sind die Subventionen und Förderungen, die Sie beim Kauf dieses Fahrzeugs erhaten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen!

Anfrage zum EQA

(1) Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ- CO2 -Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen. Die CO2 -Effizienz eines Fahrzeugs ist abhängig von der Art des Getriebes oder der Räder und kann sich während der Konfiguration verändern. Sie wird auf Grundlage der gemessenen CO2 -Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.