MERCEDES-AMG
GT TRACK SERIES -
LIMITIERTER KUNDENSPORTLER
AUS AFFALTERBACH 

Mit dem GT Track Series präsentiert Mercedes-AMG seinen bislang stärksten Kundensportler. Das exklusive Sondermodell erscheint pünktlich zum 55-jährigen AMG-Jubiläum und ist passend dazu auf 55 Exemplare limitiert. Vom Motor über die Aerodynamik bis hin zur Elektronik haben die Affalterbacher Ingenieure dieses Fahrzeug konsequent auf Performance optimiert.

FÜR DIE RENNSTRECKE ENTWICKELT

Schon 2020 präsentierte Mercedes-AMG mit dem GT Black Series (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,8 l/ 100 km; CO2 -Emissionen kombiniert: 292 g/km[1]) einen besonders starken Ableger der GT-Familie. Der darauf aufbauende GT Track Series setzt nun noch einmal neue Maßstäbe. Das zeigt sich nicht nur bei Leistung und Optik, sondern auch bei der konsequenten Ausrichtung auf die Rennstrecke und in puncto Exklusivität. So positioniert Mercedes-AMG den GT Track Series (Kraftstoffverbrauch komb.: 12,8 l/100 km, CO2‑Emissionen komb.: 292 g/km)[2].explizit als Kundensportler, der seine Leistung bei Trackdays und Clubsport-Einsätzen unter Beweis stellen soll. Für die Straße ist es hingegen nicht zugelassen. Die Exklusivität des GT Track Series zeigt sich an der Limitierung auf 55 Stück. Diese Zahl bezieht sich auf die Gründung von AMG durch Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher vor 55 Jahren in Affalterbach. Der Ort spielt beim Mercedes-AMG GT Track Series eine zentrale Rolle. Das Fahrzeug wurde in Affalterbach entwickelt, wird hier in Handarbeit gebaut und auch der Vertrieb erfolgt direkt über diesen Standort. Der Basispreis für das exklusive Modell liegt bei 369.000 € (zuzüglich Umsatzsteuer).

AUSGESPROCHEN STARK UND INDIVIDUELL EINSTELLBAR

Seine enorme Leistung von 540 kW (738 PS) schöpft der Mercedes-AMG GT Track Series aus einem 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motor. Er erreicht ein maximales Drehmoment von 850 Nm. Beide Werte liegen somit noch über denjenigen des GT Black Series. Das sequenzielle Getriebe ist direkt an der Hinterachse verbaut. Es verfügt über sechs Gänge und ein verstellbares Differenzial. Die Luft für die Kühlung des Motors wird über den markanten Kühlergrill zugeführt und über große Abluftöffnungen in der Motorhaube wieder abgeleitet. Das Fahrwerk des GT Track Series basiert auf Stoßdämpfern von Bilstein, die in Zug und Druck verstellbar sind, sowie auf Doppel-Querlenkerachsen aus Aluminium. Die Fahrzeughöhe lässt sich über die Stoßdämpfer an die Rennstrecke anpassen. Über die Elektronik im Cockpit sind zudem Traktion und ABS jeweils in elf Stufen dosierbar. In einer zwölften Stufe werden die Funktionen deaktiviert. Auch die Balance zwischen den vorderen und hinteren Bremsen lässt sich individuell abstimmen. Die Basis der Bremsanlage bilden Stahlbremsscheiben mit Durchmessern von 390 mm (vorn) und 355 mm (hinten).

MARKANT UND AUF PERFORMANCE OPTIMIERT

Außen wirkt der Mercedes-AMG GT Track Series ausgesprochen markant und dynamisch. Gleichzeitig ist das Design ebenfalls voll auf Performance ausgerichtet. So sorgen rund um das flache GT-Coupé zahlreiche Komponenten für eine aerodynamische Fahrweise mit hohem Abtrieb und guter Umströmung.
Für die Luftverteilung sind beispielsweise ein Frontsplitter, speziell geformte Schweller und ein Doppeldiffusor am Heck zuständig. Luftschlitze in den vorderen Kotflügeln sorgen für einen verbesserten Abtrieb und in den Schwellern sind Kühlkanäle für die hinteren Bremsen integriert. Besonders prägnant ist zudem der Heckflügel, der sich mehrfach mechanisch verstellen lässt.
Die Farbgebung des GT Track Series ist passend auf das dynamische Design abgestimmt. Im Zentrum steht dabei die seidenmatte Sonderlackierung in einem attraktiven Silberton. Rote Farbakzente rund um das Fahrzeug bilden dazu einen auffälligen Kontrast. Sie finden sich auch an den geschmiedeten und glanzgefrästen 18-Zoll-Leichtmetallrädern wieder.
Zahlreiche Komponenten des Mercedes-AMG GT Track Series bestehen aus leichtem Carbon, darunter auch größere Bauteile wie die Motorhaube oder die Heckklappe. Insgesamt bleibt das Gewicht des Fahrzeugs so auf 1.400 kg begrenzt.

FUNKTIONALER INNENRAUM MIT VIELFÄLTIGER SICHERHEITSAUSSTATTUNG 

Im Innenraum spielt das Material Carbon ebenfalls eine zentrale Rolle. Auch hier präsentiert sich der Mercedes-AMG GT Track Series schon auf den ersten Blick als Rennfahrzeug. So verzichtet er auf die bei Straßenmodellen üblichen Komfortfunktionen, bietet jedoch viele aus dem Rennsport bekannte Sicherheitsmerkmale. Eine dezent gehaltene Plakette betont im Cockpit zudem die Exklusivität des Fahrzeugs und seine Zugehörigkeit zur Track-Series-Sonderedition. Zur Sicherheitsausstattung gehören beispielsweise ein aus hochfestem Stahl gefertigter Überrollkäfig, ein Sechs-Punkt-Sicherheitsgurt und eine Bergungsluke im Dach. Auch eine Feuerlöschanlage und Sicherheitsnetze sind im Fahrzeug vorhanden. Die Fahrsicherheitszelle aus Carbon entspricht der neuesten Norm des Motorsportverbandes FIA. Das Cockpit stellt Bedienelemente und Informationen in übersichtlicher Weise zur Verfügung. Viele Funktionen lassen sich direkt über das exklusiv für dieses Fahrzeug entwickelte Rennlenkrad steuern. Dieses ist an die individuellen Bedürfnisse anpassbar. Das gilt auch für die Pedale und das Display, welches sich durch seine gute Handhabung und die nützlichen Funktionen zur Datenerfassung auszeichnet.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 21.09.2022

Neuigkeiten lesen

vom 13.07.2022

Neuigkeiten lesen

vom 14.06.2022

Neuigkeiten lesen

vom 27.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 24.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 23.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 16.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 04.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 29.04.2022

Neuigkeiten lesen

vom 26.04.2022

Neuigkeiten lesen

copyright: Mercedes-Benz Group AG