Hyundai IONIQ 6 Frontansicht

Verbrauchs- und Emissionsangaben: Der neue Hyundai IONIQ 6 wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert und das Fahrzeug ist noch nicht im Verkauf. Die Stromverbrauchs- und Emissionsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen im Rahmen der Markteinführung. Das abgebildete Fahrzeug ist ein Prototyp. Bestimmte Merkmale, Farben, Materialien, Zubehör und Spezifikationen können vom Serienmodell abweichen.

HYUNDAI IONIQ 6
AWAKEN YOUR WORLD
DIE SILHOUETTE EINER NEUEN ÄRA

Der neue Hyundai IONIQ 6 polarisiert mit seinem Look und bietet moderne Technik.
Schon mit dem Hyundai KONA und dem Hyundai IONIQ in mehreren Generationen stellte der koreanische Autobauer seine Fähigkeiten in Bezug auf den Bau rein elektrischer Antriebe unter Beweis. Mit dem neuen Hyundai IONIQ 6 geht der Hersteller noch einen Schritt weiter und verspricht nicht weniger als das effizienteste Elektrofahrzeug auf dem Markt. Kunden erhielten bereits im Jahr 2020 mit der Studie "Prophecy Concept EV" einen ersten Ausblick. Mittlerweile feierte auch das Serienmodell Weltpremiere, die ersten Sitzproben sind bereits erfolgt. Mit dem IONIQ 5, hat der neue Hyundai IONIQ 6 nur wenig gemeinsam. Sowohl optisch als auch technisch setzt Hyundai auf ein vollständig neu konzipiertes Fahrzeug.

ALLES AUF EINEN BLICK

800-Volt-Ladetechnologie

Vehicle-Zo-Load (V2L)

Digitale Bedieneinheit

Digitale Außenspiegel

Hyundai IONIQ 6 Frontscheinwerfer

Über 700 Beleuchtungspixel

LED Scheinwerfer

cw-Wert 0,21

Hyundai IONIQ 6 digitales Spiegel-Paket

Digitale Außenspiegel

Autonomes Fahren (Level 2)

800-Volt-Ladetechnologie

Hyundai IONIQ 6 Lenkrad

Zwei 12 Zoll große Infotainment-Displays

Großzügige Ablagemöglichkeiten

Große Kniefreiheit

Das Design setzt sich klar von den alternativen Elektrofahrzeugen ab

Der neue Hyundai IONIQ 6 soll eine neue Ära der Elektrofahrzeuge einläuten. Schon auf den ersten Blick setzt sich das Modell klar von der Konkurrenz auf dem Markt an. Das Serienmodell entspricht nicht eins zu eins der bekannten Konzeptstudie, die wichtigen Designmerkmale wurden allerdings übernommen. Generell handelt es sich um eine sportlich betonte Limousine mit einem besonders geringen Luftwiderstandswert im Stromliniendesign. Die Windschlüpfigkeit des Fahrzeugs ist auf den ersten Blick zu erkennen, beispielsweise durch die geschwungene Dach- und Türlinie oder einem dezenten Spoiler am Heck.

Hyundai IONIQ 6 Heckansicht

Auch die Lufteinlässe an der Vorderseite oder die fehlenden Außenspiegel unterstützen das Vorhaben, ein windschnittiges Fahrzeug zu kreieren. Gleichzeitig erfüllt der Hersteller den Anspruch, die ästhetischen und funktionellen Bedürfnisse der Kunden in einer minimalistischen Design. Viele Kanten, Aus- und Einbuchtungen an der Karosserie und eine aufwendige Lichtsignatur fallen auf den ersten Blick auf. Wer im Rahmen der individuellen Konfiguration der Kreativität freien Lauf lassen möchte, kann zusätzlich aus zwölf Außenlackierungen wählen.

 

Masse und Abmessungen

Die Abmessungen des Hyundai IONIQ 6 fallen vor allem im direkten Vergleich zum Porsche Taycan oder ähnlicher Modelle überschaubar aus. Denn die Karosserie misst 4855 Millimeter in der Länge, 1888 Millimeter in der Breite und 1495 Millimeter in der Höhe. Somit bewegt sich der neue IONIQ auf dem Niveau eines Polestars oder eines Tesla Model 3. Durch die intelligente Innenraumgestaltung bleibt der Entfaltungsspielraum im IONIQ 6 vorn wie hinten großzügig. Trotz des zum Heck hin abfallenden Dachs bietet der Fond neben viel Bein- auch eine gute Kopffreiheit.

Hyundai IONIQ 6 Interior Ambiente-Beleuchtung mit Speed Sync Light

Nachhaltige Materialien für das Elektroauto der Zukunft

Aber nicht nur das Äußere des Hyundai IONIQ 6 überzeugt mit einer attraktiven Gestaltung und Alleinstellungsmerkmalen, gleiches gilt für das Interieur. Das Elektrofahrzeug soll ein Modell der Zukunft werden, sodass im Innenraum besonders viel Wert auf nachhaltige Materialien gelegt wird. Genaue Zahlen nennt der koreanische Autobauer zwar nicht, aber veganes Leder, PET-Stoffe und Teppiche, die aus entsorgten Fischernetzen aus dem Meer stammen, unterstreichen den umweltbewussten Aspekt des Modells. Zudem bestimmt die moderne Technik das Erscheinungsbild des Hyundai IONIQ 6. So verfügt das Elektroauto über einen großen Bildschirm in der Mittelkonsole. Die Entscheidung der Autobauer, auf Schalter und Tasten immer mehr zu verzichten, erlangt in dem Modell ein neues Level. Selbst an der Tür finden sich jetzt gar keine Schalter und Knöpfe mehr, gleiches gilt auch für die Mittelkonsole. Selbst auf analoge Spiegel müssen die Kunden im Hyundai IONIQ 6 verzichten. Das Fahrzeug verfügt über je eine Kamera links und rechts sowie zwei 12 Zoll große Bildschirme, welche die Spiegel ersetzen. Durch eine flexible Anzeige und eine Orientierung am Blick des Fahrers soll die Technik den bisherigen Systemen anderer Hersteller weit überlegen sein.

Hyundai IONIQ 6 mit Panoramadach

Fahrspaß und starke Antriebe im neuen Hyundai IONIQ 6

Im neuen Hyundai IONIQ 6 soll auch der Fahrspaß nicht zu kurz kommen. Hierfür sorgt vor allem der leistungsstarke Top-Motor, der in Kombination mit einem Allradantrieb sehr gute Fahrleistungen ermöglicht. 
 

Konfigurieren Sie Ihr Traumfahrzeug bequem online (ab Verkaufsstart möglich)

Der Hyundai IONIQ 6 kommt definitiv zu den Kunden, so viel ist bereits bekannt. Der genaue Verkaufsstart der ersten Modelle ist jedoch weiterhin nicht offiziell mitgeteilt worden. Lediglich eine erste Orientierung gibt es, bis Ende 2022 sollen die ersten fertigen Fahrzeuge zu den Händlern rollen. Auch rund um die Preise hält sich der koreanische Autobauer bedeckt. 

(3) Das Fahrzeug befindet sich noch im Typengenehmigungsverfahren. Festgestellte bzw. gemessene und im EG-Fahrzeugtypengenehmigungsbogen oder der Konformitätsbescheinigung angegebene Werte zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen liegen daher noch nicht vor.

Fotos: Hyundai