VISION EQXX
DIGITALE WELTPREMIERE
DAS EFFIZIENTESTE ELEKTROFAHRZEUG
VON MERCEDES-BENZ

Am Montag, dem 3. Januar 2022 präsentiert Mercedes-Benz um 18:00 Uhr (MEZ) in einer digitalen Weltpremiere den vollelektrischen VISION EQXX. Mit diesem Fahrzeug setzt Mercedes-Benz ein Statement in den Bereichen Elektromobilität, Fahrzeugsoftware und Innovationskraft. Das Fahrzeug bricht technologische Barrieren und neue Dimensionen in der Energieeffizienz auf und ist der effizienteste Stern, den Mercedes-Benz je gebaut hat. 

SEHEN SIE DIE WELTPREMIERE DES VISION EQXX VON MERCEDES-BENZ

Ein grosser Schritt in Richtung Zukunft

Mit dem Vision EQXX setzt Mercedes wieder ein Statement, einen Schritt weiter in Richtung Zukunft. Die Reichweite des Fahrzeuges setzt neue Maßstäbe: Das Fahrzeug  soll mit einer Batterieladung etwa 1.000 km weit kommen. Neben dem Ziel eine möglichst hohe Reichweite zu erreichen, sind auch die Ressourcenschonung in der Produktion, sowie eine möglichst hohe Umweltverträglichkeit. Ziele, denen sich die Ingenieure des Fahrzeuges angenommen haben. Angefangen bei der Verbesserung aller Komponenten des hochmodernen elektrischen Antriebsstranges, sowie der Verwendung von Leichtbauwerkstoffen und nachhaltigen Materialien. Mit weiteren Effizienzmaßnahmen in Puncto Aerodynamik, wie z.B. rollwiderstandsarmen Reifen überwindet der VISION EQXX technologische Grenzen. Diese effizienzsteigernden Maßnahmen sorgen für den extrem niedrigen Verbrauch von weniger als 10 kWh pro 100 km. Der VISION EQXX hat einen unglaublichen Luftwiderstandsbeiwert von 0,17 diesen verdankt er der herausragenden Arbeit in Sachen Aerodynamik und Exterieur-Design. Durch die Verwendung von nachhaltigen, recycelten oder pflanzlichen Materialien wird der Co2-Abdruck schon in der Produktion klein gehalten und Abfall vermieden. Außerdem werden fortschrittliche digitale Tools eingesetzt, wie z.B. 3D-Drucker, die überschüssiges Material einsparen.

 

Die neue Referenz für Effizienz

Das Team, welches den Vision EQXX gebaut hat, war darauf bedacht einen elektrischen Antriebsstrang kombiniert aus Effizienz, Energiedichte und Leichtbau zu entwickeln. Dieses Ziel haben Sie erreicht, wodurch das Fahrzeug eine Effizienz von 95% erreicht. Das heißt, dass bis zu 95% der in der Batterie gespeicherten Energie in den Rädern ankommt. Bei einem Fahrzeug mit einem effizienten Verbrennungsmotor sind es etwa 30%.  Bei dem elektrischen Antriebssystem des VISION EQXX, handelt es sich um eine eigenständige Einheit aus Elektromotor, Getriebe und Leistungselektronik von Siliziumkarbiden. Diese Technologie basiert auf dem kommenden Mercedes AMG Project ONE Hypercar.
Der VISION EQXX nutzt ein Wärmetechnologiesystem, welches den Triebstrang mit Leistungselektronik stets im optimalen Temperaturfenster hält und dabei mit minimalem Energieverbrauch arbeitet, da man auch hier die Aerodynamik des Fahrzeugs zum Kühlen der Elektronik nutzt. Das „cooling-on-demand“-Konzept wird bereits bei Mercedes genutzt und sorgt bei dem VISION EQXX für bis zu 20 zusätzlichen Kilometern Reichweite.
Sogar der riesige Bildschirm des VISION EQXX spart Energie. Der Energieverbrauch wird durch die Informationsverarbeitung, die als neuromorphes Computing betitelt wird, sehr gering gehalten. Bei dieser Form laufen auf der Hardware Spiking Neural Networks, diese künstlichen Netze ahmen das natürliche Pendant des menschlichen Gehirns nach und senden nur dann Signale, wenn bestimmte Schwellenwerte überschritten werden.  Das Benutzererlebnis befördert uns in eine intelligente, softwaregesteuerte Zukunft. Das beeindruckende Display ist intuitiv bedienbar und erstreckt sich nahtlos über 47,4 Zoll von der einen A-Säule zur anderen.

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN

vom 21.09.2022

Neuigkeiten lesen

vom 13.07.2022

Neuigkeiten lesen

vom 14.06.2022

Neuigkeiten lesen

vom 27.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 24.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 23.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 16.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 04.05.2022

Neuigkeiten lesen

vom 29.04.2022

Neuigkeiten lesen

vom 26.04.2022

Neuigkeiten lesen

copyright: Mercedes-Benz Group AG