copyright: Daimler

DAS CONCEPT EQT
VORREITER EINER NEUEN 
KLASSE FÜR FAMILIEN 
UND FREIZEITAKTIVE

Das Konzeptfahrzeug ist ein Vorbote der neuen T-Klasse im Small-Van-Segment. Ein Videoclip mit dem legendären Skateboard-Profi Tony Hawk sorgt für überraschende Einblicke in das kommende Familien- und Freizeitfahrzeug. Darüber hinaus stellen Gorden Wagener, Chief Design Officer Daimler Group, und Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans, die Highlights des Concept EQT vor – mit einem Ausblick auf die elektrische Zukunft im Small-Van-Segment. Einen konkreten Ausblick auf die elektrische Variante der kommenden T-Klasse gibt das seriennahe Concept EQT.  Mit dem komplett neu entwickelten City-Van überträgt Mercedes-Benz Vans das Erfolgsrezept der Großraumlimousine V-Klasse in ein kompaktes Format und bringt eine neue Hochwertigkeit in das Segment der Small-Vans. In diesem Fahrzeug wird ein geräumiges und variables Platzangebot mit ansprechendem Design und dem Mercedes-Benz typischen Anspruch an Komfort, Konnektivität, Wertigkeit und Sicherheit verbunden. Kernelemente der Mercedes-Benz Design-Philosophie «Sensual Purity» sind Emotion und Intelligenz. Aus der Bipolarität wird ein neues ganzheitliches Design im Small-Van Segment geschaffen. Mit dem ersten Premium-Small-Van erweitert Mercedes-Benz Vans sein Portfolio für den Privatkundenmarkt um ein attraktives Einstiegsmodell für Familien und freizeitorientierte Menschen in die Mercedes-Welt. Der elektrische Fahrspaß wird beim Concept EQT großgeschrieben – ein E-Longboard, welches passgenau im Laderaum integriert ist, ist ebenso Teil des Konzeptfahrzeugs.  

copyright: Daimler

Das Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) ermöglicht Mercedes-Benz das innovative Bedien- und Anzeigekonzept in das Segment der Small Vans. Das System lässt sich optimal über das freistehende Zentraldisplay mit Touchfunktion, die Touch Control Buttons am Lenkrad und optional über den Sprachassistenten „Hey Mercedes“ bedienen. Dank künstlicher Intelligenz ist die Lernfähigkeit des Infotainmentsystems absolut einzigartig. Dank sogenannter Vorhersagefunktionen kann das System vorrausschauen, was der Fahrer als Nächstes machen möchte. Wer beispielsweise häufig freitags auf dem Nachhauseweg mit einer bestimmten Person telefoniert, bekommt an diesem Wochentag deren Telefonnummer auf dem Display vorgeschlagen. Zu den weiteren Highlights von MBUX in Verbindung mit Mercedes me connect zählen Over-the-Air-Updates und Live-Traffic-Information. In dem feinen Display des Infotainmentsystems befindet sich im Hauptmenü eine EQ Kachel als wichtigster Zugriffspunkt zu den einzelnen Anzeigen und Einstellungen. Dazu gehören unter anderem Ladestrom, Abfahrtzeit, Energiefluss und Verbrauchshistogramm. 

Direkt lässt sich erkennen, dass das Concept EQT ein Mitglied der Mercedes-Benz EQ Familie ist. Sinnliche Flächengestaltung und ausgewogene Proportionen – ein einzigartiges Design. Muskulöse Schultern und ausgeprägte Radhäuser betonen Kraft und Emotionalität. Die typische Black-Panel-Front mit LED-Scheinwerfern fließt nahtlos aus der Motorhaube und erstrahlt mit einem Sternenpattern.  Die Sterne mit 3D-Effekt ziehen sich in unterschiedlicher Größe von der Front über die 21 Zoll großen, glanzgedrehten Leichtmetallräder und das Panoramadach bis zum E-Longboard im Heck. Dazu kommt das Leuchtband, welches die LED-Scheinwerfer, wie auch die LED-Heckleuchten miteinander verbindet. Mithilfe der Fahrzeuglackierung in Hochglanzschwarz, entsteht ein unglaublicher Kontrast, der eine besonders hochwertige Ästhetik erzeugt.

Nicht nur das Exterieur, sondern auch das Interieur ist stilvoll und emotional – geprägt von einem eleganten Kontrast in Schwarz und Weiß. Weißes Nappaleder bezieht die Sitze, die Applikationen aus geflochtenem Leder am Sitzspiegel bestehen aus einem eingearbeiteten recyceltem Leder. Das Hauptaugenmerk liegt im Interieur auf der Instrumententafel: eine sinnliche Form von Schönheit und Intelligenz.  Das Oberteil ist als Flügelprofil geformt, das wie ein ausgewaschener Kieselstein anmutet und dynamisch mit dem Kombiinstrument verschmilzt. Oberhalb des Kombiinstruments befindet sich ein praktisches, halbgeschlossenes Ablagefach für den schnellen Zugriff auf wichtige Utensilien oder Dokumente.

Die neue T-Klasse, die 2022 auf den Markt kommen wird, ergänzt das Portfolio im Segment der Small Vans neben dem gewerblich positionierten Citan, der in diesem Jahr inklusive einer vollelektrischen Variante seine Premiere feiern wird. Die vollelektrische Version für Privatkunden folgt später, da die Markteinführung des EQT noch nicht beschlossen ist.

copyright: Daimler

Sehen Sie On-Demand die Concept EQT Weltpremiere

WEITERE NEUIGKEITEN LESEN